4 Jetlag Tipps – Ungewöhnlich, aber sie helfen

4 Jetlag Tipps – Ungewöhnlich, aber sie helfen

Hier erfährst du 4 ungewöhnliche Jetlag Tipps die helfen.
Die Vorfreude auf die anstehenden Sommerferien steigt. Eventuell ist dieses Jahr ein entspannter Urlaub weit weg von zuhause geplant? Träumerische Gedanken an erlebnisreiche Momente in einem anderen Klima lassen viele von uns die Tage bis zum Reiseantritt auf dem Kalenderblatt zählen.

Doch auf den Jetlag zur Hin- und Rückreise können wir alle gerne verzichten! Ayurveda und Yoga offerieren hier wirkungsvolle Methoden um anstrengende Jetlag Symptome zu vermeiden bzw. auf ein absolutes Minimum zu reduzieren.

Die ayurvedische Lehre definiert Jetlag als ein Zustand von überschüssiger Vata- Energie in unserem Organismus. Vata wird als Bewegungsprinzip bezeichnet und besteht aus den Naturkräften von Luft und Raum. Bei langen Flugreisen wirken diese Kräfte stark auf uns ein und führen somit in uns zu einer Ansammlung von Vata. Hier empfiehlt es sich, die Eigenschaften von Vata vor, während und nach der Flugreise zu reduzieren. Als Überblick halten wir folgendes für uns fest:

Vata’s Eigenschaften sind: beweglich, trocken, leicht, rau, feinstofflich & kalt

Gegenpolaritäts-Eigenschaften zum harmonischen Ausgleich von Vata sind: schwer, langsam, ölig, warm, erdend, beruhigend, weich

vata-eigenschaften

Sharing is caring – mit diesem Code kannst du das Bild gerne auf deiner Website verwenden

Mit Hilfe des Polaritätsprinzips gegensätzlicher Eigenschaften helfen wir unserem Organismus wieder in seine Mitte zu finden.

Also was hilft gegen Jetlag? Die folgenden Anti-Jetlag Empfehlungen aus dem Ayurveda und Yoga basieren auf dem Prinzip das Gleiches mit Gleichem verstärkt wird währenddessen sich Gegensätze ausgleichen:

1Sesamöl-Selbstmassage vor und nach dem Flug, gefolgt von einer warmen Dusche

Geniesse & spüre den Unterschied während deiner nächsten Reise! Dieser Tipp ist super wirkungsvoll, da er die gesamtem Vata-Charakteristiken maximal harmonisiert. Sesamöl ist das Anti-Vata Öl Nr. 1 – es wärmt den Körper, regt den Stoffwechsel optimal an und wirkt beruhigend auf unser Nervensystem. So wird’s gemacht:
Erwärme etwas Sesamöl (achte auf Bio-Qualität & eine Kaltpressung). Öle dich von Kopf bis Fuss mit gleichmässig rhythmisch sanften Bewegungen ein. Wenn zeitlich und logistisch möglich, packe dich danach in einen alten Bademantel der ölig werden darf. Eine Einwirkzeit von etwa 35 Minuten ist ideal, diese könnte aber auch übersprungen werden, wenn die Zeit eilt. Nehme nun eine warme Dusche und verwende nur wo nötig eine milde, unparfümierte Seife.

Wenn eine Ganzkörperölmassage nicht möglich ist, kann eine kurze Fussmassage mit Sesamöl nach der Ankunft bereits kleine Wunder bewirken.

sesam-oel

Sharing is caring – mit diesem Code kannst du das Bild gerne auf deiner Website verwenden

2Viel WARMES Wasser trinken

Aus der Sicht von Vata’s oben erwähnten Eigenschaften ist dieser Tipp schnell nachvollziehbar. Die Trockenheit von Vata sorgt für eine Dehydrierung unseres Körpers. Diesem können wir entgegenwirken indem wir in regelmässigen Abständen genügend warmes Wasser trinken. Am besten bringt man eine handliche Reise-Thermoskanne im Handgepäck mit. Diese lässt man sich dann im Flugzeug von der Flugbegeitung regelmässig mit warmen Wasser auffüllen. Besonders hilfreich ist es, vor der Abreise in die Thermoskanne einige Scheibchen Ingwer beizufügen, so kann man immer warmes Ingwerwasser geniessen. Ingwer ist zum einen erwärmend, fördert die Verdauung und wirkt oben drein noch dem Jetlag entgegen.

Optimal ist das Trinken einer leicht salzigen Brühe um die Trockenheit auszugleichen – und diese macht noch mehr als das. In der ayurvedischen Ernährungslehre beruhigt der salzige Geschmack unser Nervensystem und somit das Vata. Einfach ein bisschen Kräutersteinsalz Brühe-Pulver auf die Reise mitnehmen und mit heissem Wasser verrühren – fertig!
Ungeeignet als Hydrierungsmittel sind kaltes Wasser, Getränke mit Eiswürfeln, Kohlensäure- und weisszuckerhaltige Getränke, Kaffee, schwarzer Tee, koffeinhaltige Getränke & Alkohol. All diese begünstigen eine sogenannte Vata Störung.

ingwer-tee

Sharing is caring – mit diesem Code kannst du das Bild gerne auf deiner Website verwenden

Tipp: Wie wäre es mit einer informierten Glasflasche?

3Esse gesunde, nahrhafte, warme Speisen.

Wenn irgendwie möglich, ist es sehr hilfreich auf Flugzeugmahlzeiten zu verzichten. Diese sind weder frisch zubereitet noch optimal auf unsere Verdauung abgestimmt und kombiniert. Ausserdem enthalten sie jede Menge Geschmacksverstärker, welche sehr störend auf unser Vata wirken. Essen auf Reisen ist jedoch sehr wichtig: Am besten geniesst man ein warme, sättigende Mahlzeit direkt vor dem Flugantritt und dann wieder je nach Hungergefühl nach der Ankunft. Geeignete Lebensmittel hierfür sind Wurzelgemüse (Karotte, Rote Beete, Süsskartoffel, Fenchel, Pastinake), Suppen, Getreide-, Reis- und Gemüsecurrygerichte. Je nach Geschmack und persönlichem Ernährungsstil kann man auch tierische Proteine in die Speisen integrieren – deren schwere Qualität hilft dem Vata sich zu erden. Rohkostreichhaltige Gerichte, Brote, Kräcker, Reiswaffeln etc. hebt man sich am besten für irgendwann nach der Ankunft am Zielort auf.

gemuese-curry

Sharing is caring – mit diesem Code kannst du das Bild gerne auf deiner Website verwenden

Die Geschmacksrichtung süss wirkt sehr besänftigend und erdend auf ein hohes Vata, doch jegliche Weisszuckerprodukte sind von dieser Empfehlung ausgeschlossen, da sie aktivierend wirken. Als gesunde, süsse und leckere Snackbox kann folgende Mischung vorbereitet und mitgenommen werden:

Je zu gleicher Menge oder je nach Vorliebe vermischt & kombiniert:
Medjool Datteln, Maulbeeren, getrocknete Kokosstreifen, enthäutete Mandeln oder einige Walnüsse.

studentenfutter

Sharing is caring – mit diesem Code kannst du das Bild gerne auf deiner Website verwenden

Eine Tasse heisse Rohmilch, mit einer Prise Zimt, Musskatnuss, trockenem Ingwerpulver und etwas Kokosnussblütenzucker verfeinert, ist nach der Ankunft nicht nur lecker, sondern wirkt auch enorm entspannend.

4Achte auf den Rhythmus – innen & aussen.

Vata steht für Bewegung, Atmung und somit Rhythmus. Ein hohes Vata erzeugt chaotische, schnelle arrhythmische Wellen. Die oben erwähnten Empfehlungen helfen, unsere innewohnenden Wellenbewegungen wieder zu harmonisieren. Achtsame erdende Atemübungen und sanfte, rhythmische Yogaübungen helfen unserm System nach der Reise „anzukommen“, um sich zu stabilisieren und zu regenerieren.

entspannung-vor-dem-schlaf

Idealerweise orientieren wir uns ebenfalls an den Rhythmen der Natur, z.B. den Tag-Nacht-Rhythmus. Eine gute Mütze Schlaf hilft super Jetlag zu vermeiden. Nach einer angemessenen Ruhe- und Schlafpause ist es äusserst empfehlenswert sich nach der Ankunft dem natürlichen Rhythmus am Zielort schnellstmöglich anzupassen.

Gute Reise, tolle Ferien & viel Spass beim Ausprobieren!

Wir stecken unser Herz und viel Liebe in alle Beiträge. Konntest du hier etwas neues lernen? Lass deine befreundeten Yogis nicht im dunkeln – Teile diesen Artikel, damit auch sie das nächste Jetlag verhindern können. Good for Karma :)

by Tina Jud-Pratap

Tina lebt mit voller Begeisterung und Hingabe was sie lernt: Ayurveda, Yoga, Jyotish (vedische Astrologie), Energieprinzipien. Besonders interessiert ist sie an der praktischen Umsetzung dieser Weisheiten als wirkungsvolle Hilfswerkzeuge für die Menschen von heute. Persönlich sieht sie sich als beständige Schülerin kreativer und ganzheitlicher Naturprinzipien.

2 thoughts on “4 Jetlag Tipps – Ungewöhnlich, aber sie helfen

  1. Pingback: FYT Flashpacking-Tipps: Yoga gegen Jetlag – die besten Tipps, um sich auf Reisen fit zu halten | Follow Your Trolley von Jeanette Fuchs

  2. Pingback: Jetlag: 8 hilfreiche Tipps, wie du ihn verhinderst | Reiseblog für Südostasien: Home is where your Bag is

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.