10 yogische Vorsätze fürs neue Jahr

Gute Vorsaetze

Weihnachten ist geschafft, der Jahreswechsel ebenso. Alles gut überstanden? Dann ist es an der Zeit, einige Momente lang in sich zu kehren:

Was erwartet dich im neuen Jahr? Was kannst du selbst tun, damit es dir besser geht? Oder damit du einfach abends ins Bett gehen kannst mit einem guten Gefühl?

Nimm das neue Jahr zum Anlass, um mehr für dich und dein Wohlbefinden zu tun! Einige Anregungen und Ideen haben wir schonmal für dich zusammengestellt – inklusive Tipps, wie du diese ambitionierten Vorsätze erreichen kannst:

1Mehr Yoga!

Ein- oder zweimal pro Woche ins Yogastudio – wenn dir gerade nichts dazwischen kommt – reicht dir nicht mehr aus? Verleg doch einfach ein paar Yogastunden (oder -minuten) in dein Wohnzimmer, Schlafzimmer, in den Urlaub, in die Mittagspause,…!

Gute und gezielte Anleitungen nach deinen Anforderungen, deiner Stimmung und deinem Level findest du beispielsweise im Asana-Guide E-Book oder in einem Online Yogastudio.

Teste einfach mal aus, was die für dich beste Variante ist!

Gute Vorsaetze Smoothie

2Besser essen!

Rohkost, Ayurveda, weniger Fleisch und weniger Fett: Sich gesund und ausgewogen zu ernähren, ist nicht nur einfacher als gedacht, es tut auch deinem Körper und deiner Seele gut. Ein paar Tipps findest du in unserem Magazin unter „Happiness Kitchen“.

3Zur Ruhe kommen!

Gute Vorsaetze Meditation

Hast du schon ernsthaft die verschiedenen Arten der Meditation ausprobiert oder praktizierst sie gar regelmäßig? Dann weißt du, welches Seelenheil sie bewirken kann: Mehr Ausgeglichenheit, mehr innere Ruhe, mehr Kraft und Optimismus.

Nimm dir die Zeit und widme dich mehr dieser Jahrtausenden alten Praxis! Ein paar Tipps, Hinweise und Motivationshilfen kannst du auch hier nachlesen.

4Mehr Spaß und Freude!

Mit nur wenigen Monaten bereits fängt ein Baby an zu lachen – lange, bevor es die die ersten Worte spricht oder die ersten Schritte wagt. „Wir werden alle mit Freude im Herzen geboren“, sagt die wunderbar fröhliche Carmen Steinschnack . Niemals dürfen wir unseren Humor, unsere Freude verlieren. Nicht nur bringt es mehr Sonnenschein in unseren Alltag, es ist außerdem tatsächlich gesund.

Also: Schluss mit Trübsinn blasen! Oft reicht es schon, andere oder sich selbst im Spiegel anzulächeln. Du wirst staunen, welchen Effekt das hat!

5Mehr Freunde treffen!

Zum Quatschen, zum Spieleabend, zum Yoga oder zum Spazierengehen – Menschen sind soziale Wesen, die Geselligkeit ist in uns angelegt. Melde dich doch mal bei einem lange nicht gesehenen Freund, initiiere ein größeres Treffen mit lieben Menschen und genieße es, mit ihnen zu reden, zu lachen, ihre Sorgen zu hören und für sie da zu sein, sie zu umarmen und diese Augenblicke bewusst auszukosten.

Gute Vorsaetze Rituale haben

6Mehr um mich kümmern!

Der Stress auf der Arbeit und im Alltag hat dich jetzt schon voll im Griff? Höchste Zeit, die Handbremse zu ziehen, bevor er dich vollkommen umwickelt! Und wenn dir das schwer fällt: Führe Rituale ein, jeden Tag und zu festen Zeiten. Zum Beispiel kannst du ein paar Minuten früher aufstehen, dich an deine Lieblingsecke ans Fenster setzen und den erwachenden Tag begrüßen. In der Mittagspause eine Viertelstunde spazieren gehen und die Luft bewusst durch deinen Körper fließen lassen. Nach dem Nachhausekommen erst einmal ein paar Meditations- oder Yogaübungen absolvieren, vor dem Schlafengehen ein schönes Gedicht lesen oder besondere Musik lauschen.

Einfach mal das tun, was dir gut tut, und wenn es nur einige Minuten am Tag sind.

7Eine Traumreise unternehmen!

Entspannung auf Mallorca? Abenteuer in Marokko? Oder gleich ein Urlaub, der ganz im Sinne des Yogas steht? Dieses Jahr unternimmst du mal eine Reise, die ganz auf dein Wohlbefinden und deine Wünsche passt. Anregungen findest du auch bei unter Yogareisen .

Am besten jetzt schon Pläne schmieden, denn Vorfreude ist ja bekanntlich eine der größten Freuden

8Gutes tun!

Es geschieht so viel Unglück auf der Welt, die Menschen hassen und bekämpfen sich, sind verfeindet und sinnen auf Rache. Gleichzeitig sind wir dabei, unsere einzige Erde zu zerstören, die wir haben.

Wir hier im geschützten Deutschland haben das große Glück, weitgehend sicher und frei und in Wohlstand leben zu können. Zahllose andere Menschen nicht. Dabei können schon kleine Taten, kleine Hilfen und Unterstützungen Großes bewirken. Und das Schöne daran: Es gibt dir immer auch etwas zu zurück – ein wunderbares Gefühl, neue Erfahrungen, einen erweiterten Horizont.

Gib deine Vorurteile auf und deine Liebe weiter, so wirst du auch die Liebe der anderen erfahren. Oder wie Gandhi sagte: „Hass kann nur durch Liebe überwunden werden.“

Gute Vorsaetze neue Schritte

9Neues austesten!

Ein neuer Yogastil, eine neue Anordnung deiner Wohnungsmöbel oder ein neues Hobby: Jetzt ist die beste Zeit, das auszuprobieren, was dir schon lange vorschwebt oder dir spontan in den Kopf kommt. Frag eine Freundin, gemeinsam etwas Verrücktes zu unternehmen, eine Nacht draußen im Zelt zu verbringen oder alte Spiele aus der Kindheit auszupacken.

Auch Dinge, denen du gegenüber eher abgeneigt bist, aber noch nie ausgetestet hast, kommen in Frage. Sei mutig und riskiere den Schritt! Selbst wenn du ins Wasser fällst, ist das noch lange kein Beinbruch. Doch vielleicht findest du etwas, von dem du noch nicht geahnt hast, dass es genau dein Ding ist!

10Nicht zu viel vornehmen!

Bei den ganzen guten Vorsätzen solltest du dich natürlich auch nicht übernehmen und überfordern. Nicht das ganze Jahr Neues austesten, deine komplette Ernährung umwälzen oder dich in immense Unkosten stürzen.

Bestenfalls machst du dir eine kleine Liste und schreibst dort immer wieder Ideen und Einfälle auf, die dir in den Sinn kommen. Dort sollten sowohl wenige „große“ Vorsätze stehen als auch viele kleinere. Betrachte sie als Jahresliste, auf die du immer wieder zurückgreifen kannst, wenn die Zeit gekommen ist. Manche Punkte löst du einmal ein, manche mehrfach, andere stehen dort als ständige Erinnerung.

Was auch immer du dir vornimmst: Wir wünschen dir dabei viel Freude und Spaß und dass du ein erfülltes, fröhliches und zufriedenes Jahr erlebst.

by Robin Pratap

Robin ist Co-Founder von ASANAYOGA.DE und schreibt regelmäßig über Themen, welche die Yoga Community bewegen. Mit seinem indischen Background ist er schon früh mit Yoga in Berührung gekommen. Nach dem Sustainable Development Studium in Indien und England, ist sein Ziel eine innovative Plattform zum Wissensaustausch für Yogis zu gestalten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.