Halschakra: 4 Wege gegen sinnloses Schwätzen

halschakra

Zuhören und sich offen ausdrücken können – das Vishuddha Chakra

Dein gesamter Stimmapparat – von Mund und Zunge über Kehlkopf und Luftröhre bis hin zu den Ohren – hängt vom Halschakra – bzw. Kehlchakra oder Kehlkopfchakra – ab. Es ist das Energiezentrum unserer Artikulation. Ist es geöffnet, fällt es dir leicht, Gedanken und Zustände ruhig, wahrheitsgemäß und in aller Offenheit zu kommunizieren. Darüber hinaus bist du ein ausgezeichneter Zuhörer, nimmst die Dinge um dich herum wahr und lernst dadurch gut.

Das Energiezentrum des Vishudda Chakra liegt zwischen dem Herzchakra (Anahata) und dem Stirnchakra (Ajna) in der Mitte der Halswirbelsäule. Es ist das fünfte der sieben Hauptchakren.

Aus dem Sanskrit übertragen, steht der Begriff für „Reinheit“, also eine reine, klare Sprache und Ausdrucksweise.

Eine Blockade des Vishudda Energieflusses kann sind in einer eingeschränkten Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeiten zeigen. Du hast Probleme mit deinem Selbstausdruck, deine Empfindungen und deine Gedanken zu artikulieren, eventuell beherrscht dich ein Gefühl der Abhängigkeit, Fremdbestimmtheit, Austauschbarkeit. Das kann dazu führen, dass du mal träge und apathisch bist, mal zappelig, nervös und in Schwatzlaune.

Mit einer Blockade des Halschakras gehen oft auch Störungen der Nasennebenhöhlen, der Mundraums und der Schilddrüse einher. Manchmal treten auch Tinnitus und Hörstörungen auf. Ebenso können Sprachstörungen (Stottern), Folge einer Störung des Energiezentrums im Halschakra sein.

Dein Halschakra öffnen: 4 konkrete Wege für bessere Lebensenergie

1Meditation und Yoga

Nach der Chakren-Lehre sind für dein Vishuddha Chakra besonders Yoga Asanas gut geeignet, die deinen Rücken biegen und deine Halswirbelsäule strecken. Dazu zählen zum Beispiel der Bogen (Dhanurasana), der Fisch (Matsyasana) und die Heuschrecke (Shalabhasana).

dhanurasana-der-bogen

matsyasana-der-fisch-visuell

Auch Über-Kopf-Haltungen wie die Schulterbrücke (Sarvangasana Setu Bandha) und – für Fortgeschrittene – der Schulterstand (Salamba Sarvangasana) können bei einer Blockierung helfen. Baue sie in deine Yoga Übungen mit ein.

Schulterbrücke Schulterstand

Meditation

Ziel der Vishudda- Mediation ist es, eine gute Balance zwischen Reden und Schweigen, Ausdruck und Zuhören zu gewinnen und deine Intuition zu stärken. Zu einer Healing-Übung setzt du dich bequem in eine Meditationshaltung, schließt die Augen und atmest tief und gleichmäßig. Konzentriere dich dabei auf deinen Hals, deine Kehle, dem Sitz deines Vishudda Chakras. Stell dir einen Kreis von blauem Licht vor, der, allmählich größer werdend, erst Hals und Mund durchdringt, dann die Brust und bis zur Stirn reicht. Nimm dir für diese Momente der Stille und des inneren Lichts 10 bis 20 Minuten Zeit.

Zur HAM-Meditation, dem Vishudda-Mantra, kannst du etwa folgende Videos zur Unterstützung nehmen:

Setz dich auch hierfür bequem in eine Meditationshaltung und betrachte die Bilder mit halb geschlossenen Augen. Hör genau den Tönen zu. Am besten konzentrierst du dich auf einen Punkt auf dem Bild.

2Farben, Edelsteine und Kristalle: Spirituelle Helfer für den Alltag

Blauer Chalzedon Halschakra

Zur Öffnung des Vishuddha Chakras kann dir die Farbe Blau helfen, etwa im Edelstein Chalzedon, den du in Form eines Schmuckstücks wie dem Chakra Armbands Ausdruckskraft direkt am Körper tragen kannst. Eine ähnliche Wirkung kannst du mit dem Heilstein Amazonit erzielen, der zum Beispiel im edlen Armband „I am Adventurous von Mala Collective eingearbeitet ist.

An ätherischen Öle kannst du Salbei und Eukalyptus, Weihrauch und Lavendel, Minze und Ingwer testen.

3Gezielte Ernährung

Die Natur stellt dir die wichtigsten Speisen, Heilkräuter und Pflanzen bereit, um dein Halschakra zu aktivieren:

  • Frisches und gesundes Essen wie bestimmte Suppen und Saucen und viel Gemüse
  • Blaue Obstsorten wie Blaubeeren, Brombeeren, Heidelbeeren und Pflaumen
  • Kamille und Pfefferminze
  • Rosinen
  • Wenn du Probleme mit deinem Zahnfleisch oder deinen Zähnen hast, teste die Wirkung von Zitrone, Salbei, Teebaum und Pfefferminze aus
  • Bei Halsschmerzen helfen Eukalyptus, Teebaum, Sandelholz, Weihrauch, Salbei und Lavendel

4Psychologische und physische Stärkung

Im Alltag, im Umgang mit anderen und durch Reflexion auf deine Verhalten kannst du schon eine Menge erreichen, um deine Lebensenergie und deine Chakren zu stärken.

Hier sind ein paar Tipps:

  • Mach öfter mal Stimmübungen: Übe – etwa durch das laute Artikulieren von Vokabeln – dich mit kräftiger Stimme zu verständigen (z.B. durch die Haltung des Löwen)
  • Sobald der Himmel ein schönes kräftiges Blau zeigt, leg oder setz dich so hin, dass dein Blick nach oben gerichtet ist. Genieß die Sonnenstrahlen und das klare Blau, nimm wie bei der Meditation die Farben und Lichter ganz in dich auf.
  • Arbeite an deiner positiven Einstellung: „Ich bin stark, energiegeladen, gesund, liebevoll. Was ich sage, soll für andere von Nutzen sein.“
  • Lerne, überlegter zu sprechen und bewusster Entscheidungen über das Gesagte zu treffen. Sprich langsamer, dafür extra deutlich. Nimm die Schultern zurück und streck den Rücken beim Sprechen. Achte auf deinen Atem und deinen Selbstausdruck.
  • Konzentriere dich auch darauf, was andere zu sagen haben und lass sie ausreden.

Was dir eine Aktivierung des Halschakras bringt

Halschakra Stimmübung

Wir werden täglich mit Wörtern überflutet – ob in Redeform oder in der Werbung, im Internet und natürlich auf Facebook, Twitter und vielem mehr. Da fällt es besonders schwer zu extrahieren und das herauszufiltern, was für uns von Bedeutung ist. Das führt dazu, dass wir oft überfordert sind und es uns zunehmend schwerfällt, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren. Am Tisch mit Freunden ist das Handy stets griffbereit, jeder hat was zu sagen und redet doch oft nur heiße Luft.

Zeit, sich zu besinnen. Zeit auch mal zu schweigen und gezielter, feiner und akzentuiert zu kommunizieren. Den anderen ausreden lassen und sich dann Gehör verschaffen, wenn man etwas wirklich Wichtiges und Wahres zu sagen, etwas das uns weiterbringt und Wissen vermittelt, zum Nachdenken bringt. Zeit für eine neue Balance in der Kommunikation. Zeit für ein Heilen der Schwatzhaftigkeit und für mehr Lebensenergie für dein Hals- oder Kehlkopfchakra.

Hier liest du, wie du gezielt Blockaden in deinen Chakren löst:

by Robin Pratap

Robin ist Co-Founder von ASANAYOGA.DE und schreibt regelmäßig über Themen, welche die Yoga Community bewegen. Mit seinem indischen Background ist er schon früh mit Yoga in Berührung gekommen. Nach dem Sustainable Development Studium in Indien und England, ist sein Ziel eine innovative Plattform zum Wissensaustausch für Yogis zu gestalten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.