Virabhadrasana 2 (Der Krieger 2)

Virabhadrasana II - Der Krieger II

1Die Yoga Übung Virabhadrasana II (Der Krieger II) – kurz erklärt

Der Krieger II (Sanskrit: वीरभद्रासन, Virabhadrasana 2) ist eine stehende Yoga Übung, die einen sehr kraftvollen Eindruck macht. Sie ist die zweite Variation der Übungsreihe von Virabhadrasana (Yoga Krieger).

Mal ehrlich: Der Alltag ist einfach nicht dafür gemacht in perfekter Ergonomie zu leben. Der Schreibtisch im Büro, Auto fahren, oder den Einkaufswagen vor sich herschieben – da ist der Körper schon manchmal in der Form eines laufenden Fragezeichens. Die ganze Serie der Yoga Krieger schafft für dieses Problem Abhilfe.

Der Krieger II ist die perfekte Asana, um deine Balance und Standfestigkeit zu stärken. Besonders in schwierigen Momenten schärft sie deine Konzentration. Als kleinen Bonus gibt es noch einen Boost für das Selbstbewusstsein.

2Positive Wirkung und Vorteile

  • Stärkt deine Schultern, Arme, Beine und Knöchel
  • Öffnet die Schultern, Brust und Lunge
  • Dehnt Leisten und Oberschenkel
  • Bauchmuskeln werden gestärkt
  • Stimuliert die Verdauung
  • Erhöht Körperstärke und Ausdauer
  • Kann bei Problemen im unteren Rückenbereich helfen
  • Steigert Balance und Konzentration
  • Wirkt sich positiv auf das Selbstbewusstsein aus

3So funktioniert’s Schritt für Schritt

Beim Krieger II steht der Yogi sicher mittig auf der Matte und schaut über die Hand hinweg in den Horizont.

Virabhadrasana 2 - Der Krieger 2
Sharing is caring – mit diesem Code kannst du das Bild gerne auf deiner Website verwenden

  1. Beginne den Krieger II in Tadasana, der Berghaltung.
  2. Bei der nächsten Ausatmung bewege deinen linken Fuß nach hinten und drehe ihn nach außen. Deine Fersen sollten auf einer Linie sein.
  3. Drehe deine Hüfte nach links und nehme die Spannung in deinen Oberschenkeln wahr.
  4. Das rechte Knie sollte über der rechten Ferse sein.
  5. Atme tief ein und hebe deine Arme, so dass sie parallel zu dem Boden sind und über deinen Oberschenkeln schweben.
  6. Drehe die Handflächen, damit sie zum Boden zeigen.
  7. Öffne die Schulterblätter und die Brust.
  8. Drehe das Steißbein und Schambein leicht nach vorne, damit du nicht ins Hohlkreuz kommst.
  9. Der Blick gleitet über den Arm, die Hand und den Mittelfinger Richtung Horizont. Das ist dein visueller Fokus während dieser Asana.
  10. Atme langsam ein und aus, während du für ca. eine Minute in dieser Position bleibst.
  11. Um den Krieger II zu verlassen, strecke bei der nächsten Einatmung dein rechtes Bein. Beim Ausatmen gehen die Arme langsam wieder runter.
  12. Nun wiederholde diese Übung auf der anderen Körperseite.

Tipp 1: Bist du Anfänger? Dann nimm nicht gleich die Arme hoch. Nehme dir Zeit und versuche dich in den Stand hineinzufühlen. Wenn du fest stehst, kannst du die Arme hochnehmen.
Tipp 2: Schaue zur Kontrolle nach hinten. Sind deine Arme auf einer Linie?

In diesem Video ist Virabhadrasana II sehr gut erklärt:

4Anatomische Schwerpunkte

  • Schultern
  • Arme
  • Oberschenkel
  • Leisten
  • Wirbelsäule

5Darauf solltest du achten

Schultern: Im Yoga Studio gibt es immer das gleiche Problem. Beim Heben der Arme gehen bei vielen auch die Schultern mit hoch. Achte darauf, dass die Schultern unten bleiben.
Nacken: Wenn du Nackenprobleme hast, solltest du nicht über deine Hand hinausschauen. Stattdessen lasse deinen Nacken einfach gerade mit deinem Oberkörper.

Wenn du sehr hohen Blutdruck hast, solltest du diese Yoga Übung vermeiden. In jedem Falle solltest du eine gleichmäßige Atmung trotz der Anstrengung (oder gerade deshalb) beachten.

6Andere Varianten dieser Yoga Übung

Robin Pratap

Robin ist Co-Founder von ASANAYOGA.DE und schreibt regelmäßig über Themen, welche die Yoga Community bewegen. Mit seinem indischen Background ist er schon früh mit Yoga in Berührung gekommen. Nach dem Sustainable Development Studium in Indien und England, ist sein Ziel eine innovative Plattform zum Wissensaustausch für Yogis zu gestalten.

2 thoughts on “Virabhadrasana 2 (Der Krieger 2)

  1. Pingback: Die Symbiose des Yogis auf dem Surfbrett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.