Was ist Viniyoga? Yoga als Gesundbrunnen!

Viniyoga - Der ultimative Guide

1Was ist der Yogastil Viniyoga?

T.K.V. Desikachar, der Viniyoga entwickelt hat, suchte nach einer Form, bei der sich die Yoga Übungen an dem Praktizierenden ausrichten, abhängig von seiner aktuellen Lebenssituation, seiner Kultur, seinem Alter sowie seinem körperlichen, geistigen und seelischen Gesundheitszustand. Damit ist diese Yogatradition so ganz anders als der in unseren westlichen Sphären übliche Gruppenunterricht.

T.K.V. Desikachar im Yogaunterricht

T.K.V. Desikachar im Yogaunterricht

Das Konzept geht zum einen von der Tatsache aus, dass jeder Mensch einzigartig ist und sich zum anderen immer wieder verändert: Seine Lebensumstände, seine körperliche Fitness, sein Inneres, seine Emotionen.

Viniyoga ist ein flexibler Yogastil, der sich Alter, Geschlecht, körperlicher Verfassung usw. des Yogis anpasst.

Yoga in dieser speziellen Form hat demnach das Ziel, Gesundheit zu erhalten und körperliche, geistige sowie seelische Leiden zu mindern.

2Was kann ich von Viniyoga erwarten?

Ein Viniyoga-Kurs ist Therapie: Jede Bewegung im Yoga hat eine spezielle Wirkung auf dich, die es genau zu nutzen und gezielt einzusetzen gilt – ob nun gegen Verspannungen im Nacken, gegen Menstruationsbeschwerden oder seelischen Schmerz. Im Mittelpunkt stehen genau auf den Schüler zugeschnittene und angepasste Asanas sowie Meditationssitzungen und spezielle Atemtechniken (Pranayama), die alle miteinander in Verbindung stehen.

Ein Viniyoga-Lehrer sollte daher ganz genau wissen, welche Auswirkungen eine bestimmte Asana (oder deren Variation) auf den Menschen hat. Dazu müssen ihm auch verschiedene Variationen, also Abwandlungen, der Asanas bekannt sein. Wenn zum Beispiel jemand Probleme mit der Wirbelsäule hat, werden ihm bestimmte Asanas in klassischer Form eventuell mehr schaden als nutzen.

Der Yogalehrer sollte auch seinen Schüler genau kennen: Seine Stärken und seine Befindlichkeit ebenso wie seine Beschwerden und „Schwächen“. Gleichzeitig muss der Schüler offen sein, mit dem Lehrer über sich, die Lebensumstände und die Effekte bestimmter Asanas immer wieder zu sprechen. Bewusstes Üben, wiederholtes Reflektieren und Optimierung der Übungen ist daher essentiell.

3Wirkungen, Vorteile und Schwerpunkte

Zitat T. Krishnamacharya

„Where is the delusion when the Truth is known?
Where is the disease when the Mind is clear?
Where is the death when the Breath is controlled?
Therefore, surrender to Yoga.”

T. Krishnamacharya

Ein anderes Zitat, welches mir sehr gut gefällt ist:

“Es gibt so viele Asanas wie Menschen”

Sharing is caring – mit diesem Code kannst du das Bild gerne auf deiner Website verwenden

  • Therapeutisches Yoga, das genau auf die Bedürfnisse, die Gesundheit und Beschwerden des Einzelnen abgestimmt ist
  • Nicht festgelegte Techniken, sondern ein individuelles Üben mit Variationen steht im Mittelpunkt
  • Bewusste Interaktion zwischen Lehrer und Schüler: Beide kennen die Leiden und Umstände und stellen darauf immer wieder die Übungen ein
  • Zusammenspiel von extrem wirkungsvollen Asanas, Pranayama und Meditation

      4Welche Yogaübungen werden praktiziert?

      Da Viniyoga laut Desikacharwar selbst nicht als eigener Stil, sondern als Yoga-Anwendungsmethode zu verstehen ist, kann ich dir hier keine Auswahl an bestimmten Yogaübungen geben. Die richten sich ganz nach deinem Bedürfnis und was du mit der Yoga-Praxis erreichen möchtest.

      Als Anfänger wirst du also eher einfache Übungen praktizieren, ebenso, wenn du ein fortgeschrittenes Alter hast. Je geübter und flexibler, je stabiler und entspannter du wirst, desto komplexer und anspruchsvoller werden auch die Bewegungen und Stellungen sein. Prinzipiell werden aber eher ruhige Asanas mit langsamen Wechseln praktiziert. Ein Yogalehrer kann dir dabei helfen, die für dich beste Methode zu finden.

      5Was brauche ich für die Stunde? Was soll ich anziehen?

      Viniyasa Yoga ist sehr ruhig, der Wechsel der Asanas verläuft langsam und bewusst. Daher ist längere Yoga Kleidung (natürlich je nach Jahreszeit) empfehlenswert, die weich ist und sich bequem am Körper anfühlt.
      Eventuell wird dein Yogalehrer ein gewisses Yoga Zubehör in der Stunde einsetzen. Daher solltest du ihn vorher fragen, was du mitbringen kannst (wenn es nicht schon im Studio vorhanden ist).

      Neben der Yogamatte ist in jedem Fall ein weiches Yogahandtuch und eventuell ein Meditationskissen eine angenehme Unterstützung.

      6Wer hat diesen Yogastil entwickelt?

      T.K.V. DesikacharT.K.V. Desikacharwar ist der Sohn und Schüler von T. Krishnamacharya (gestorben 1989), dessen Tradition und Arbeit ihn so fasziniert haben, dass er sie bis heute fortsetzt. Er verbreitet diese Methode somit auch nach Amerika und Europa. Desikacharwars Mutter ist übrigens die Schwester von BKS Iyengar.

      Die beiden Yogis – Vater und Sohn – sehen Yoga als therapeutische Maßnahme, kranken (ob körperlich, geistig oder seelisch) Menschen zu helfen. T.K.V. Desikacharwar ist Verfasser mehrerer Bücher und war bereits in vielen Ländern der Welt zu Gast, um Yogalehrer speziell auszubilden und sein Verständnis von Yoga weiterzutragen.

Robin Pratap

Robin ist Co-Founder von ASANAYOGA.DE und schreibt regelmäßig über Themen, welche die Yoga Community bewegen. Mit seinem indischen Background ist er schon früh mit Yoga in Berührung gekommen. Nach dem Sustainable Development Studium in Indien und England, ist sein Ziel eine innovative Plattform zum Wissensaustausch für Yogis zu gestalten.

3 thoughts on “Was ist Viniyoga? Yoga als Gesundbrunnen!

  1. Petra Müller says:

    Ich kann nicht verstehen, wieso hier solche Bilder gezeigt werden ! Dies ist kein ViniYoga !
    Wie ihr beschreibt, ist Viniyoga eine Therapie und auf den Menschen angepasst … die wenigsten Menschen können solche Übungen nicht machen und schon gar nicht die, für die Viniyoga gedacht ist …

    • Robin Pratap says:

      Hallo Petra,

      ich verstehe ich nicht, warum das kein Viniyoga sein kann? Schon immer habe ich Viniyoga immer als relativ freies freies Yogasystem empfunden.

      Die Asanas der im Großteil gezeigten Bilder finde ich persönlich nicht schwer auszuüben, außer vielleicht Bakasana und Ustrasana. Aber die (können) eben auch zum Viniyoga gehören, wie man gut an der persönlichen Übungsstunde von T.K.V. Desikachar sehen kann (Bild unter Punkt 1).

      Liebe Grüße
      Robin

  2. Tanja says:

    Hallo, es hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen einmal Vinyasa und nicht Vini ist zwar beides vom Desikachar, den du übrigens auch ein paar mal falsch geschrieben hast. Ich werde ab nächsten Jahr die Ausbildung zur Viniyogalehrerin machen. Habe selbst Fibromyalgie und mache auch Vinyasa mal mehr mal weniger. Vini ist eine schöne möglichkeit seinem Köper zu bewegen, zu spühren, genzen zu testen.

    @ Petra Müller. auch im Vini ist es möglich Fortgeschritten zu sein. Dieses anspruchsvollenren Übungen kommen nur nicht so schnell, aber individuell kann der eine oder andere diese Übungen im laufe der Zeit durchführen. Ich weiß wovon ich spreche, ich kann nach 2 Jahren wieder Kopfstand, da war erst gar nicht die rede von und ich mache ihn gern 🙂
    An alle mit Schmerzerkrankungen traut euch zum Yoga zu gehen, erlaubrt euch nicht so beweglich, gelenkig oder “gut” wie die anderen zu sein und ihr werdet sehen. Eine ganze Menge Lebensqualität kommt zurück. Nur nicht aufgeben weiter machen und sich wieder neu zu endecken. Macht es nur nicht in einem günstigen Fitnessstudio, wo Yoga wie gymanastik trainiert wird. Schaut euch um in den meisten Städten gibt es Yogastudios oder auch Gesundheitszentren die Yoga anbieten. Sucht euren Yoga stil oder macht es wie ich und legt euch nicht ganz so fest. Ich liebe Yin Yoga, Vini- und Vinyasa, Hatha mag ich auch. Es ist ein wenig wie Desikachar sagt; Wenn man ihn fragt welchen Styl er bevorzug. Er sagt dann immer “ich Übe Yoga.” Ich auch, ich passe Yoga an mich und meine Bedürfnisse an. Will ich mich auspoweren ist es Vinyasa, will ich ganz allein mit mir und meinen Gedanken sein Yin und machmal zuhause eine Mischung.

    Namaste

    Om Shanty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.