Yoga Anfänger und ihre 6 häufigsten Fehler

Yoga Anfänger

Eintauchen in die Welt des Yoga Ich mache nun schon seit einigen Jahren Yoga. Deshalb bin ich manchmal überrascht (oder eher schockiert), über den ein oder anderen Yoga Anfänger. Aber es ist nun mal so: Am Anfang ist Yoga für viele einfach eine ganz neue Welt, in die sie erst eintauchen müssen.

Aber wenn du Yoga Anfänger bist, hast du Glück 🙂 Denn ich verrate dir die 6 häufigsten Fehler, die du vermeiden solltest.

1Das Handy angeschaltet lassen

Unglaublich aber wahr: Im Yoga Studio hat mal das Handy geklingelt. Da fragt man sich, wieso man beim Yoga machen erreichbar sein muss? Aber ich nehme an, dass ist die Ausnahme. Ein Fehler der häufiger gemacht wird, ist bei den Asanas zu Hause. Wenn du entspannt im Savasana liegst ist es einfach schade um den Flow, wenn dann das Handy vibriert oder klingelt.

2Alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen

Warst du schon mal in einem klassischen Fitness Studio? Ich habe in meiner Jugend mal ein Jahr dort trainiert. Es ist erstaunlich, wie wichtig es vielen Menschen mit allem Mitteln Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Ganz nach dem Motto: „Hey, schau mal was ich für Gewichte heben kann“.

Beim Yoga geht es um die innere Erfahrung. Das sollte dir klar sein, bevor du als Anfänger in deine erste Yoga Stunde gehst.

3Die Schuhe anlassen

Bei vielen Sportarten ist die richtige Auswahl von Schuhen erforderlich. Aber deine schicken Sneakers haben beim Yoga nichts zu suchen. Es ist eine klare Regel, dass man keine Schuhe bei den Yoga Übungen tragen darf. Dabei geht es um Hygiene auf der Yogamatte, aber vor allem auch um das Körpergefühl.

4Yoga Anfänger, bei denen alles raushängt

Eine Yoga Session ist voller Bewegung – Dehnungen, Drehungen, Beugen – auch wenn es nicht so klingen mag, aber enge (am Körper anliegende) Kleidung ist da eher passend. Ansonsten steht man beim herabschauenden Hund mal schnell mit runtergelassenem T-Shirt da 🙂

5Sich mit anderen Yogis vergleichen

Yoga Übung die Anfänger nicht machen sollten Du bist nun einmal Anfänger, also genieße die Zeit so lange sie währt. Es ist eine Zeit der Entdeckung des eigenen Körpers und Geistes.
Aber wenn du das erste Mal in einen Yoga Kurs gehst, kann es schon überwältigend sein, die Skills der anderen Yogis zu sehen. Wenn du dich mit anderen auf diesem Level vergleichst ist das auf jeden Fall ungesund. Denn es kann schnell zu Neid führen, was dich dazu verleiten kann Yoga Asanas einzunehmen, für die du noch nicht bereit bist.

Warum siehst du es nicht mal von einer anderen Perspektive? Lass dich von dem Können anderer inspirieren, um regelmäßig Yoga zu üben.

6Zu früh einpacken

Savasana ist der krönende Abschluss eines Yogakurses. Dabei wird sich für 5-15 Minuten hingelegt und inne gehalten. Es geht darum die Yoga Übungen wirken zu lassen und körperliche, sowie geistige Verspannungen zu lösen. Danach folgt eine kurze Meditation, oder die Schlußworte des Yogalehrers. BITTE verlasse nicht den Raum, während sich die anderen Yogis in der Ruhephase Savasana befinden. Das ist respektlos und stört bei der erhöhten Konzentration. Macht es wirklich Sinn, dass du die letzten 5 Minuten sparst, um als erstes in der Umkleidekabine zu sein? Wahrscheinlich hast du somit einer der wesentlichen Elemente im Yoga verpasst!

Eine kurze Zusammenfassung:

haeufige-anfaengerfehler-im-yoga
Sharing is caring – mit diesem Code kannst du das Bild gerne auf deiner Website verwenden

So! Einige dieser Sachen musste ich in diesem Beitrag einfach mal loswerden. Denn mit Straßenschuhen sollte man einfach nicht in eine Yogaklasse kommen 🙂
Was für Fehler von Yoga Anfängern sind dir aufgefallen? Schreib deine Erfahrung als Kommentar.

Robin Pratap

Robin ist Co-Founder von ASANAYOGA.DE und schreibt regelmäßig über Themen, welche die Yoga Community bewegen. Mit seinem indischen Background ist er schon früh mit Yoga in Berührung gekommen. Nach dem Sustainable Development Studium in Indien und England, ist sein Ziel eine innovative Plattform zum Wissensaustausch für Yogis zu gestalten.

11 thoughts on “Yoga Anfänger und ihre 6 häufigsten Fehler

  1. Caro says:

    Hm, jeder fängt mal an. Und irgendwie ist das auch wieder eine Hemmschwelle, in die Yoga-Stunde zu gehen. Noch etwas, das man “falsch” machen kann.
    Als Lehrer ist es doch die Aufgabe die Schüler auf den richtigen Weg zu bringen, und besonders auf Anfänger einzugehen. Da gehört Etikette nun mal dazu….
    Und keine “6 goldenen Regeln”… Das klingt leider sehr von oben herab 🙁

  2. Anonymous says:

    Ich finde, diese Regeln haben mit Respekt gegenüber dem Lehrer und den anderen Kursteilnehmerm zu tun und sollten daher selbstverständlich sein.

  3. Mona says:

    DANKE… ich habe heute meine allererste Yogastunde und mache mir seit gestern Abend Gedanken, was ich anziehe und welche Schuhe man denn da trägt… oder Socken? Diese Liste ist für mich wirklich hilfreich, wenn man so gar nicht weiß, was einen erwartet…
    Jetzt bin ich Schlauer und gespannt auf mein “erstes Mal”….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.