Yoga Fotos: Ich sehe die Dinge mehr, wenn ich sie fühle – Simone Leuschner, Yoga Fotografin

Yoga Fotos
Simone Leuschner
“Wenn ich einen Ort sehe weiß ich sofort, was dort passieren kann”
Simone Leuschner Yoga Fotografin

Wenn Simone mit ihren Modellen ein Shooting vorbereitet, macht sie Yoga mit ihnen. Die Yogis praktizieren ihre Sonnengrüße und Simone beobachtet sie dabei.

focus-on-yoga-1

Dabei erkennt Simone, was in die Umgebung passt & welche Asana die Yogis in die am besten Architektur integriert. Und stellt eine Verbindung zwischen sich, dem Modell und der Location her. Yogi und Location werden zu einer Komposition und Einheit. Die Persönlichkeit soll in Kombination mit der Szenerie erkennbar werden.

Manche Yogis passen besser in eine organische Umgebung, während andere sich eher in ein grafisches Umfeld einpassen.

focus-on-yoga-2

Es kommt vor, dass Simone ihr Konzept vor Ort über den Haufen wirft, wenn Modell & Umfeld aufeinandertreffen. Es ergeben sich immer spontan neue Möglichkeiten, die das Konzept weiterbringen und bereichern.

Simone Leuschner
“Ich sehe die Dinge mehr, wenn ich sie fühle”
Simone Leuschner Yoga Fotografin

Nach 6 Jahren Assistenz bei verschiedenen Fotografen hat Simone weitere 8 Jahre als Fotoredakteurin für unterschiedliche Magazine gearbeitet. Wie so oft in der heutigen Medienwelt, entschied sich Simone vor 5 Jahren zu einem kompletten Neuanfang. Sie sehnte sich nach Ruhe und wollte dem alltäglichen Redaktionsstress entkommen. Eigentlich wollte sie die Kamera gar nicht mehr in die Hand nehmen. 2009 kam sie genau aus diesem Grund zum Yoga, suchte und fand hierin einen Ausgleich zu ihrem stressvollen Leben.

focus-on-yoga-3

Simone Leuschner
“Yoga hat mich wieder kreativ gemacht und Bilder hervorgeholt; Yoga hat mir mich zurückgegeben”
Simone Leuschner Yoga Fotografin

Die Idee Yoga und Fotografie zusammenzubringen, entstand während ihrer Yogalehrerausbildung vor zwei Jahren bei den Vishnus Vibes in Düsseldorf. Das war der erste Moment, dass sie die Kamera wieder in die Hand genommen hat. Es kam Lust auf, erneut in die Fotografie einzutauchen. In einer andere Welt. Mit ihrer Yogapraxis kamen die Ideen zum Fotografieren zurück.

focus-on-yoga-4

Simone Leuschner
“Menschen, die sich wohl fühlen, zeigen sich anders”
Simone Leuschner Yoga Fotografin

Ihre Inspiration ist es den Yogi als fühlenden Menschen darzustellen. Der Mensch bleibt das Zentrum der ruhigen Bilder. Trotz zum Teil beeindruckender Architektur bleibt diese Kulisse und übernimmt nie das Zepter. “Focus on Yoga” ist die Kernaussage ihrer Bilder. Mit den Fotografien möchte sie Yoga in die Öffentlichkeit und an öffentliche Orte bringen.

Ihre Modelle müssen sich in den Inszenierungen Wohl fühlen. Simones Fotos spiegeln genau das wieder: Ruhe, Intimität und Weite; Emotionen in außergewöhnlichen Umgebungen. Sie möchte durch ihre Fotografien den Betrachter dazu führen, die eigene Kunst im Leben zu entdecken. Die Hingabe und Freude der Modelle soll sich auf den Betrachter übertragen.

focus-on-yoga-5

Ihr Angebot ist interessant für Yogalehrer und Studios, die sich professionell präsentieren wollen. Meistens arbeitet Simone so, dass die entstehenden Bilder noch anderweitig genutzt werden können. Bei der Tätigkeit als Bildredakteurin hat sie gelernt in Layouts zu denken und Raum zu lassen im Motiv für Texte und Headlines. Der Auftrag des Kunden ist die Plicht, der Rest die Kür.

Da Simone viel aufverschiedenen Veranstaltungen in ganz Deutschland unterwegs ist, ist die Wahrscheinlichkeit nicht gering sie in deiner Umgebung anzutreffen. Dann fotografiert ihr vielleicht
zusammen.

Mehr Infos findest du auf der Focus on Yoga Facebook Page, oder auf Simones Website.

Rene Kuepper

René ist Yogalehrer in Düsseldorf und unterrichtet dort in verschiedenen Yoga-Studios einen dynamischen Vinyasa-Stil. Seit seiner Yoga Alliance Ausbildung 2010 hat er sich besonders in den Bereichen Yoga und Medizin, sowie Seniorenyoga weitergebildet. In seinen Stunden mischen sich Einflüsse aus dem Iyengar und Sivananda Yoga mit seinem Vinyasa-Stil. Die Klassen sollen den Schülern Spaß bringen und ermutigen an ihre Grenzen zu gehen. Er möchte Momente schaffen, in denen sich der Blick für die Schüler nach Innen richten kann. In seinem Leben jenseits der Yogamatte ist er kreativer Kopf eines Designlabels und hat auch schon eine eigene Yogakollektion gelauncht. Seit 2014 schreibt René für verschiedene Yogaplattformen im Internet. Er öffnet den Blick in seine Welt und Sicht der Dinge zu verschiedenen Themen im Leben eines Yogi Besuchen kannst Du ihn auf seiner Homepage: <a href="http://www.yogahochdrei.de" title="yogahochdrei">www.yogahochdrei.de</a>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.