5 Wege, wie Yoga dein Selbstwertgefühl steigert

Yoga steigert Selbstwertgefühl

Selbstbewusstsein mit YogaWenn wir im Leben mal einen Durchhänger haben, leidet leider auch unser Selbstwertgefühl darunter. Glücklicherweise, liegt es in unserer Hand das mit regelmäßigen Yoga Übungen zu verbessern.

Wenn wir über die Vorteile von Yoga sprechen, werden häufig die physischen Aspekte in den Vordergrund gestellt. Aber die uralte Praxis von Yoga hat auch einen Einfluss auf unser Denken. Es verändert wie wir Dinge in unserem Leben wahrnehmen – einschließlich unseres eigenen Ichs. Falls du mit Yoga daran arbeitest fit zu werden, veränderst du gleichzeitig deine Art und Weise zu denken.

5 Wege, wie Yoga das Selbstwertgefühl verbessert

1Selbstliebe verinnerlichen

In jeder Yogastunde, lernen wir mitfühlend mit uns selber zu sein. Wie in jeder Beziehung (auch mit uns selber), ist Zwang und übermäßiger Druck schlecht für unseren Körper und Geist. Yoga lehrt uns geduldig zu sein und mit Liebe nach innen zu schauen.

Exklusiver Bonus: Lade diese kostenlose Checkliste herunter und lerne mehr über die 8 (weitgehend unbekannten) Vorteile von Yoga auf deinen Körper und Geist.

2Geist stärken

Egal, ob du schwitzend in einer Yogaklasse übst oder in einer Meditation verwahrst. Yogis sind mutige Krieger, die sich auch unangenehmen Dingen mit einem meditativem Bewusstsein stellen. Das macht uns physisch und mental stark.

3Akzeptanz lernen

Präsent zu sein bedeutet die Dinge so zu akzeptieren, wie sie in diesem Moment sind. Wenn wir mit etwas unglücklich sind, ist es meistens, weil wir hoffen es würde anders sein. Beim Yoga lernen wir im Moment zu leben und uns den Herausforderungen im hier und jetzt zu stellen.

4Sinn geben

Yoga bringt eine ganz neue Perspektive in unser Leben, weil wir mit unserem Ego (Bindung an unsere Identität) konfrontiert werden. Je nach Moment sind für Bruder, Kollege oder eine gute Freundin – alles nur Stempel, die wir in der Yogapraxis transzendieren. Unser wahres inneres Ich ist viel mehr als ein Titel, Jobbezeichnung oder sozialer Status. Und es ist in seiner Fülle perfekt.

5Inspiration erleben

Regelmäßiges Yoga ist ermutigend. Man wächst täglich an seinen Asanas auf der Yogamatte. Das hilft dabei Selbstbewusstsein zu erlangen, Grenzen auszutesten und neue Dinge auszuprobieren.

Foto Credit: Amy Goalen

Robin Pratap

Robin ist Co-Founder von ASANAYOGA.DE und schreibt regelmäßig über Themen, welche die Yoga Community bewegen. Mit seinem indischen Background ist er schon früh mit Yoga in Berührung gekommen. Nach dem Sustainable Development Studium in Indien und England, ist sein Ziel eine innovative Plattform zum Wissensaustausch für Yogis zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.