10 Dinge, die du loslassen musst, um glücklich zu sein

Loslassen um glücklich zu sein

intro-bild-loslassenStell dir einen magischen Papierkorb vor, in den du alle Dinge reinwerfen kannst, die bei dir Stress erzeugen. Was möchtest du am besten gleich loswerden? In schwierigen und stressigen Zeiten müssen wir uns von Dingen befreien, die uns überfordern und zurückhalten.

Es geht nicht darum mehr zu machen – sondern darum loszulassen.

Wenn du direkt 10 überflüssige Dinge aus deinem Leben wegwerfen könntest, welche wären das?

Wenn du dich schon seit einiger Zeit überladen fühlst, findest du hier 10 Wege, wie du dein Denken und Handeln von unnötigen Fesseln befreist.

Exklusiver Bonus: Lade diese kostenlose Checkliste herunter und lerne mehr über die 8 (weitgehend unbekannten) Vorteile von Yoga auf deinen Körper und Geist.

  1. Höre auf zu denken, dass du dich ständig erklären musst.
  2. Du musst es nicht immer allen recht machen.
  3. Sei auch mal nicht erreichbar. Es ist ok „nein“ zu einer Einladung zu sagen.
  4. Du musst dich nicht immer selbst präsentieren. Du bist eben wie du bist. Es gibt Menschen, die dich für das sehen was du bist – und das ist gut so.
  5. Du musst nicht immer sofort antworten (SMS, E-Mails usw.).
  6. Es stimmt nicht, dass du X brauchst um erfolgreich zu sein. Warum denken wir eigentlich, dass das EINE Ding uns glücklich macht? Das stimmt nicht, es gibt immer eine andere Möglichkeit.
  7. Verwerfe den Anspruch immer gut und perfekt zu sein. Es ist ok mal Mist zu bauen. Das passiert uns allen.
  8. Versuche nicht von allen akzeptiert zu werden. Nicht jeder mag dich und das ist ok so. Deine Aufgabe ist das zu akzeptieren.
  9. Du musst nicht alles wissen. Das ganze Leben ist ein Mysterium, also lass die Ungewissheit auch mal Ungewissheit sein.
  10. Du bist nicht immer verantwortlich für andere Menschen in deinem Umfeld. Vertraue darauf, dass es eine höhere Macht gibt, die ihnen hilft. Es ist schön und gut anderen Menschen zu helfen. Aber sobald das bei dir Stress hervorruft, ist das ein falsches Zeichen. Nur wem es selber gut geht, kann auch anderen helfen.

Den ganzen Ballast und Stress über Bord zu werfen ist eine der einfachsten Lösungen, um uns wieder frei und unbeschwert zu fühlen. In dieser Leichtigkeit schleicht sich schnell wieder frische Energie in dein Leben ein.

Und gerade mit dieser neu gefundenen Kraft, können wir bessere Arbeit machen und auch anderen Menschen helfen.

Wenn wir uns gut fühlen, können wir einfach mehr erreichen. Also nimm dir heute Zeit, um 5-10 Dinge zu finden, die DU in deinem Leben loslassen möchtest.

Schreib sie nieder und befreie dich von einer Sache nach der anderen. Kommentiere, von welchen negativen Einflüssen du dich trennen willst.

Umarme die Leichtigkeit, die neue Energie und die Freiheit, die du bekommst, wenn du unnötige Dinge aus deinem Leben wirfst. Du hast es verdient.

Yoga hilft dabei das Loslassen zu lernen

Online Yoga Video

Online Yoga Kurs fürs Loslassen

Yoga hilft sich von Dingen, Menschen und Gedanken zu trennen, die einem nicht (mehr) gut tun. Erlebnisse hinterlassen immer eine Prägung in unseren Zellen. Vom Kopf her haben wir etwas vielleicht schon losgelassen aber unser Körper hat die Emotion abgespeichert. Yoga hilft uns an diesem Punkt das Loslassen zu lernen. Mehr dazu in unserem Online Yoga Kurs mit 21 Yoga Challenges, u.a. zum Loslassen:

Jetzt mitmachen

Robin Pratap

Robin ist Co-Founder von ASANAYOGA.DE und schreibt regelmäßig über Themen, welche die Yoga Community bewegen. Mit seinem indischen Background ist er schon früh mit Yoga in Berührung gekommen. Nach dem Sustainable Development Studium in Indien und England, ist sein Ziel eine innovative Plattform zum Wissensaustausch für Yogis zu gestalten.

2 thoughts on “10 Dinge, die du loslassen musst, um glücklich zu sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.