4 Ayurvedisch inspirierte Geschenkideen für Weihnachten

Mit großem Tempo marschiert die Zeit in Richtung Jahresende und damit unweigerlich auch in die dekandenteste Zeit des Jahres: die Vor- und Weihnachtszeit!

Nie wird soviel gebacken, gebastelt und verschenkt wie im kommenden Monat. Ganz weit vorne sind dabei immer noch Plätzchen, Stollen und alle anderen kalorienlastige Zuckerwerke.

Aber wie wäre es die nette Kollegin, Schwiegermutti und all die anderen Liebsten mit ayurvedisch inspirierten Leckereien zu überraschen? Mal etwas anderes, zudem lecker und gesund!

ayurvedische-rezepte

Hier klicken und das Mango Chutney und Garam Masala Rezept kostenlos herunterladen.

 

Weiter gehts mit ein paar einfache Inspirationen für Selbstgemachtes aus der Küche:

Mango Chutney

Mango Chutney

  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 EL Kokosöl oder Ghee
  • 1 reife Mango
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 cm frische Ingwerwurzel
  • eine Priese Garam Masala
  • 1 TL Senfsamen
  • etwas Honig oder Agavendicksaft oder Zucker
  • etwas Salz

Mango & Zwiebeln würfeln, Ingwer schälen und klein hacken. Im Kokosöl die Senfsamen anrösten bis sie knacken und leicht springen. Anschließend die anderen Gewürze hinzugeben. Ingwer, Zwiebeln hinzugeben und leicht andünsten (ggf. etwas Wasser hinzu geben damit es nicht anstockt). Die Mangowürfel hinzugeben und mit etwas Wasser bedeckt einige Minuten vor sich hinkochen lassen. Mit dem Honig beträufeln und alles gut vermengen. Mit Salz abschmecken und je nach Belieben noch ein paar Gewürze hinzu geben. In ein heiß ausgewaschenes Einweck-Glas geben und fest verschließen.
 

Selbstgemachtes Ghee

GheeGhee ist ein Klassiker aus der ayurvedischen Medizin und Küche. Es handelt sich hierbei quasi um „gereinigtes Butterfett“ , aus dem durch Erhitzen und Abschöpfen Milcheiweiß und Milchzucker entfernt werden. Übrig bleiben die hochwertigen und sehr verträglichen reinen Fettsäuren. Ghee ist, in saubere Gläser gefüllt, extrem lange haltbar und sehr gesund.
Eine anschauliche Anleitung findet ihr hier: http://www.kochwerte.de/artikel/ghee-selbst-herstellen
 

Gewürzmischungen „Garam Masala“

Garam Masala ist eine traditionelle Gewürzmischung, die sich v.a. für die Zubereitung von indischen Currys eignet. Garam Masala enthält unterschiedliche Gewürze, die nach der ayurvedischen Heilkunst unterschiedliche energetische Aspekte (z.B. Aktivierung oder Erwärmen) mit sich bringen. Eine Standardmischung gibt es nicht, da es nach den individuellen Bedürfnissen und Doshas (Bioenergien) der jeweiligen Person zusammen gestellt wird. Folgendes Rezept wirkt relativ ausgleichend und ist eine gute Basismischung.

Garam Masala

Rezept “Garam Masala”

  • 90 g Koriandersamen
  • je 20 g schwarzer und weißer Pfeffer
  • 20 g Zimtstangen
  • je 20 g grüne und braune Kardamomkapseln
  • 4 Lorbeerblätter
  • 15 g Fenchelsamen
  • 8 Nelken
  • 5 g Muskatpulver
  • 50 g Kreuzkümmel

Zutaten mischen und in einer feuerfeste Form im Ofen ohne Fett sanft anrösten ca. eine halbe Stunde sanft anrösten. Darauf achten, daß die Gewürze nicht verbrennen, sondern lediglich ihr Aroma entfalten. Danach abkühlen lassen und in eine luftdicht verschließbare Gewürzdose füllen. Bei Bedarf immer frisch mörsern oder vorher in kleinen Mengen in einer Mühle malen.
 

Porridge-Mischung

Nach ayurvedischem Prinzip ist es sinnvoll den Tag mit einer warmen Mahlzeit zu starten, v.a. im Winter. Man kann die trockenen Zutaten für den Frühstücksbrei schon vormischen, so dass dann nur noch eine entsprechende Portionsmenge mit Milch aufgekocht werden muss (wer es etwas sämig-weicher mag weicht die Mischung schon über Nacht ein).
Gut vermischt und hübsch verpackt eignet sich die Frühstücksmischung als tolles Geschenk.

Ayurvedischer Frühstücksbrei

Für die Porrdige-Basis eignen sich:
Haferflocken, Dinkelflocken, 5-Kernflocken, Hirseflocken, Quinoa-Flocken etc.
Zum Aufpeppen, je nach persönlichem Geschmack:
Trockenfrüchte, Rosinen, Cranberries, Nüsse, Chia-Samen, Hanfsamen, Leinsamen, Kakao-Nibs, Kokosflocken, Sesam etc.
Gewürze für den Feinschliff:
Zimt, Kardamom, Vanille, Matcha, Süßholz, Ingwer, Nelke, Lavendel etc.

Dr. med. Janna Scharfenberg

Wenn es um ganzheitliche Gesundheit und Well-Being geht ist Janna vielseitig interessiert. Sie ist Ärztin, unterrichtet Yoga und ist als selbstständige Ernährungsberaterin und Gesundheitscoach tätig. Janna gibt regelmässig Aus- und Weiterbildungen im Gesundheits- & Yogabereich und ist Gründerin des Gesundheitsblogs & Podcasts IN GOOD HEALTH. Kontakt: info@jannascharfenberg.com Blog: www.in-good-health.com Podcast: https://itunes.apple.com/de/podcast/in-good-health-podcast/id1146259669?l=en (iTunes) http://www.stitcher.com/podcast/dr-med-janna-scharfenberg/in-good-health?refid=stpr (Stitcher, für Android)

One thought on “4 Ayurvedisch inspirierte Geschenkideen für Weihnachten

Schreibe einen Kommentar zu www.hai-fisch.de Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.