Die Kunst des Atmens

Die Kunst des Atmens

Du wirst jetzt vielleicht denken: Die Kunst des Atmens? Was ist das für eine merkwürdige Überschrift?! Ich atme jede Minute ca. 12-15 Mal. Das ist doch nichts Besonderes.

Natürlich atmen wir jeden Tag und es ist uns so in Fleisch und Blut übergegangen, dass wir uns normalerweise keine Gedanken darüber machen.

Benötigen wir mehr Sauerstoff (z.B. beim Treppensteigen oder Joggen), sorgt der Körper dafür, dass sich von ganz alleine die Atemfrequenz erhöht. Kommen wir zur Ruhe, verringert sich hingegen die Atemfrequenz wieder. Damit der Körper nicht vom plötzlichen Sauerstoffbedarf überrascht wird, ist der Körper sogar so vorausschauend, dass beim kleinsten Signal die Vorbereitungen getroffen werden, um eine gleich anstehende Belastung vorbereitet zu sein.

Das beeinflusst die Atmung

Die Atmung wird aber nicht nur durch äußere Faktoren wie z.B. der Treppe beeinflusst, sondern auch durch mentale Faktoren. Haben wir Angst, fühlen wir uns unwohl, oder haben wir Stress, so unterscheidet unser Körper nicht zwischen einer realen Gegebenheit (der Treppe) und einem mentalen Konstrukt.

Die Wirkung ist die Gleiche: Unsere Atemfrequenz erhöht sich und er Körper wird darauf vorbereitet aktiv und wach zu sein. Der Körper wird darauf vorbereitet entweder zu kämpfen oder zu fliehen.
Oft sind im Unterbewusstsein Dinge verankert, die genau diese Reaktionen auslösen. Die Yogis sprechen von Kleshas und Samskaras, also unbewusst ablaufende Programme, die uns z.B. in Angst oder Stress versetzen, und damit unsere Atmung beschleunigen.
Zum Glück sind wir diesem Prozessen nicht machtlos ausgeliefert. So wie der Geist den Körper beeinflussen kann, kann auch der Körper den Geist beeinflussen!

Kleine Atemübung

pranayama-is-lifeSetze Dich gerade und aufrecht hin und atme einige Atemzüge lang ganz ruhig tief ein und aus und spüre in deinen Gemütszustand hinein.

Atme nun etwas schneller und kürzer und spüre, wie sich Dein Gemütszustand verändert…

Durch die ruhige Atmung werden wir selber immer ruhiger, einfach nur, weil wir die Atemfrequenz verändert haben!

Dieses Wissen ist schon seit vielen Jahrhunderten im Yoga bekannt. Die Kunst des Atmens besteht also darin, die Atmung so zu kontrollieren, dass in der Folge mehr Ruhe und Gelassenheit entsteht. Dieses bewusste Steuern der Atmung nennen die Yogis Pranayama (die Kontrolle der Atmung).

Wir können uns über unsere Atmung also quasi aussuchen, ob wir aufgeregt oder ruhig sein möchten, je nachdem für welche Atemfrequenz und Atemtiefe wir uns entscheiden.

Atemübung für den Alltag

Wenn Du das nächste Mal innere Unruhe, Angst oder Stress spürst, beobachte Deine Atmung. Nimm dann 5-6 ganz tiefe und ruhige Atemzüge. Nutze die Atmung als Werkzeug für mehr Ruhe und Gelassenheit und freue Dich auf eine Vielzahl an positiven Effekten.

Wie bewusste Atmung dein Leben verändert

Das bewusste Atmen hat viele positive Auswirkungen auf deine Gesundheit. Die wichtigsten davon sind:

  • Beruhigung des Nervensystems
  • Blutdruck-Senkung
  • Stärkung der Lunge
  • Gesünderes Herz
  • Kräftigeres Zwerchfell
  • Senkung des Pulsschlag
  • Reduzierung von Stress

Die Atemübungen können sogar dabei helfen Asthma zu heilen oder das Rauchen aufzugeben. Auch gegen Einschlafprobleme kann das bewusste Atmen helfen und führt durch diese Wirkungen auch zu besserem Schlaf.

Kurzum, bewusstes tiefes und gleichmäßiges Atmen, macht uns ruhig und entspannt. Entspannung ist genau der Zustand den wir brauchen um physisch wie psychisch zu regenerieren, innezuhalten und auch mentale Heilungsprozesse zu starten. Denn die wichtigsten Grundvoraussetzungen für jegliche Heilung von Verletzungen sind Ruhe und Zeit. Genau dorthin atmen wir uns durch schon wenige Tiefe Atemzüge. Das ist ein wichtiger Grund, warum auch in der Asanapraxis soviel Wert auf eine tiefe und gleichmäßige Atmung gelegt wird.

Durch die Verbindung von Bewegung und Atmung kommen wir zur Ruhe, Ruhe ist die Grundvoraussetzung, um Loslassen zu können. Dadurch verschwinden die Gedankenwolken und wir kommen unserem wahren friedvollen, liebevollen „ich“ ein Stück näher: Nicht umsonst sagen wir in solchen Momenten:

„Jetzt kann ich mich wieder spüren“.

Bin ich ganz bei mir, in meiner Mitte, verhalte ich mich anders, gehe anders mit meinen Mitmenschen um und mache die Welt so ein wenig friedvoller.

Max StromKurzgesagt: Bewusster Atmen führt zu mehr Frieden im Innen wie im Außen.

Wenn du tiefer in deine Atempraxis einsteigen möchtest, kannst du dazu Yoga- und Atemworkshops besuchen. Damit erweckst du deine Intuition, Weisheit und dein Bewusstsein mit verschiedenen Atemtechniken zum Leben.

Der außergewöhnliche Lehrer Max Strom aus den USA ist im Februar mit einem Atemworkshop in Deutschland zu Gast. Dort hält er im UNIT Yoga in Wiesbaden einen Workshop zum Thema „Einige Türen öffnen sich nur von Innen. Die heilende Wirkung des transformierenden Atems.“

Wir haben einen Platz für den Workshop am Samstag, den 28. Februar 2015 von 14:00 -16:00 Uhr in Wiesbaden im Wert von 50,- Euro zu verlosen. Beantworte einfach in den nächsten sieben Tagen die Gewinnfrage als Kommentar: Wie heißt das Buch auf deutsch von Max Strom? Der Gewinner(in) werden schriftlich per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich drücke dir die Daumen und vielleicht können wir schon bald gemeinsam in Wiesbaden unser Atmen vertiefen! Euer Holger Zapf.

Holger Zapf

Holger Zapf hat zusammen mit seiner Frau Romana Lorenz-Zapf das <a href="www.unit-yoga.de">UNIT Yoga</a> gegründet. Gemeinsam haben sie zwei Yogastudios in Hamburg und Wiesbaden und bilden bundesweit Yogalehrer aus. Holger ist Diplomsportwissenschaftler und hat Philosophie studiert. Über seine Schwerpunkte Anatomie und Yogaphilosophie sowie viele weitere Yogathemen schreibt er auch auf seinem <a href="http://www.unit-yoga-blog.de/">UNIT Yoga Blog</a>. Der tiefe Wunsch von Holger und Romana ist es, Menschen zu helfen und sie auf der Reise zu sich selbst, zu begleiten.

12 thoughts on “Die Kunst des Atmens

  1. Melissa Schumacher says:

    Das Gewinnspiel ist beendet: In einem Losverfahren haben wir einen Gewinner ermittelt. Dieser wird per E-Mail benachrichtigt. Lieben Dank fürs Mitmachen 🙂

  2. Pingback: Yoga trotz Erkältung | YOGASTERN

  3. Pingback: Neue Impulse von Max Strom | YOGASTERN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.