Guerilla Yoga – Rein in die Yoga Leggins und raus in die Stadt!

Es sei gleich vorweg gesagt: Guerilla Yoga ist kein neuer Yoga-Stil und auch kein neuartiger Begriff, um die Medien- und Kommerzmaschine zum Laufen zu bringen. Vielmehr verbirgt sich dahinter, die Nutzung urbaner Lebensräume und die Möglichkeit, Yoga allen Menschen näher zu bringen. Aber lest mehr hier und erobert danach am besten eure eigene Stadt!

1Guerilla Yoga: Urbane Lebensräume werden erobert

Großstadtlärm und Yoga passen vielleicht auf den ersten Blick nicht zusammen aber genau das steckt hinter dem Konzept von Guerilla Yoga. Prinzipiell geht es darum, Yoga Sessions an verschiedensten Orten in der Stadt durchzuführen, sei es auf einem Hausdach, im Park oder auf einem Parkplatz. Die Teilnehmer sollen raus aus den Fitness- und Yogastudios und rein in das Großstadtgeschehen. Gerade bei Männern kommt diese Art von Yoga sehr gut an, da ihnen Bedenken gegenüber Esoterik und Frauen in der Überzahl genommen werden.

Guerilla Yoga Frau vor einer Wand

Anstatt Entspannungsmusik gibt es alltägliche Großstadtgeräusche, teilnehmen kann jeder der möchte. Egal ob jung oder alt, Anfänger oder Profi: Jeder ist bei den Sessions willkommen, solange er oder sie eine Yogamatte parat hat. Ausgeübt werden verschiedenste Formen von Yoga. Die Hauptprämisse ist lediglich, dass sie draussen stattfinden.

Gerade wer unter Stress und Hektik leidet, kann von Guerilla Yoga profitieren. Man muss sich nicht erst extra ein Yogastudio suchen, Termine einhalten oder Vorkenntnisse haben. Guerilla Yoga verschafft einem in der Hektik des Alltags einen kurzen Moment der Ruhe, selbst wenn in der Bar auf der anderen Straßenseite der Bär steppt.

2004 kam zum ersten Mal der Trend von Beach Yoga an der Elbe in Hamburg auf. 2005 kam der Trend ‚Yoga an verrückten Orten‘ richtig ins Rollen und wurde dann ein Jahr später Guerilla Yoga getauft.
Das Tolle daran ist, dass man nicht nur spontan Yoga machen, sondern auch viele neue Leute kennenlernen kann. Oftmals ziehen die Teilnehmer nach der Session weiter und gehen gemeinsam was essen oder bleiben einfach noch ein Weilchen an den jeweiligen Orten auf einen Plausch sitzen.

Guerilla Yoga Paar

2Guerilla Yoga: Tradition trifft auf Moderne

Im Gegensatz zu vielen anderen neuen Yogatrends gibt es für Guerilla Yoga keine Ausbildungen oder Zertifikate. Guerilla Yoga ist nicht dazu gedacht ‚Geld zu machen‘, sondern die gängigen klassischen Yoga Arten den Menschen an modernen, zum Teil ungewöhnlichen Orten näher zu bringen.

Der Clou an Guerilla Yoga ist, dass die Termine bzw. Veranstaltungsorte erst 24 Stunden vorher online bekannt gegeben werden. Die Veranstalter haben nämlich meist keine offizielle Genehmigung für Versammlungen an öffentlichen Plätzen. Aber keine Angst, wird eine Veranstaltung 24 Stunden vorher angekündigt, gilt sie nicht als Veranstaltung und muss demnach auch nicht bewilligt werden.

Ebenfalls sind die Guerilla Sessions kostenlos. Sie finanzieren sich über Spenden der Teilnehmer, welche in unterschiedlichste soziale Projekte fließen. Die Spendenbeträge liegen zwischen 5-15€. Jeder kann für sich entscheiden ob und wie viel er oder sie spenden möchte. Aber genau das ist der Sinn hinter Guerilla Yoga: Bedürftigen wird geholfen und gleichzeitig kann jeder unabhängig vom Geld an den Yoga Sessions teilnehmen. Guerilla Yoga möchte neue Communities schaffen, in denen jeder Mensch die Möglichkeit bekommt, sich zu bewegen ohne dafür viel Geld zahlen zu müssen.

Ihr habt Lust auf Yoga im Freien bekommen? Guerilla Yoga wird mittlerweile in sämtlichen Großstädten Deutschlands angeboten. Hierfür checkt ihr am besten die verschiedensten Facebook Gruppen für die jeweiligen Städte, um mehr zu den Terminen zu erfahren.

Seid ihr schon mit Guerilla Yoga in Berührung gekommen oder habt ihr sogar Adressen/Ansprechpartner für eure Stadt parat? Wir freuen uns über euer Feedback!

Ronja Iden

Ronja ist eigentlich Erzieherin aus Leidenschaft. Werden ihr die kleinen Racker dann aber doch mal zu viel, schaltet sie am liebsten beim Pilates ab. Ein Glück ist ihre Mutter pilates Lehrerin und pusht sie mit Vorliebe an ihr Limit. Und wenn es dann doch mal eine größere Auszeit sein soll, packt Ronja ihre sieben Sachen und reist auf eigene Faust in der Welt herum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.