Hormon Yoga und Kinderwunsch: Wie du die Vitalität deiner Hormone stärken kannst

hormon-yoga-und-kinderwunsch

Hormon Yoga und Kinderwunsch, eine wahre Chance: Zwischen fünf und zehn Prozent der Paare in Deutschland sind ungewollt kinderlos. Nur bei den wenigsten ist die Ursache jedoch nicht rein körperlicher Natur, also eine unveränderbare und dauerhafte Unfruchtbarkeit. Bei vielen Frauen und Männern spielen beispielsweise auch Überlastungen, negative Umwelteinflüsse oder der Lebensstil eine wichtige Rolle. Immerhin liegt die Wahrscheinlichkeit, dass sich selbst an den fruchtbaren Tagen eine Eizelle erfolgreich einnistet, gerade einmal bei 25 Prozent.

Eine ebenso häufige Ursache sind hormonelle Störungen, die die Fruchtbarkeit einschränken – etwa der Schilddrüse, der Nebennierenrinde oder der Hirnhangdrüse.

Tatsächlich kann Yoga in diesen Fällen eine vergleichsweise einfache und vor allem schonende Methode darstellen, die entsprechenden Hormone anzuregen und somit auf natürliche Weise die Fruchtbarkeit zu erhöhen. Bei hormonellen oder psychischen Ursachen können Hormon Yoga oder auch Luna Yoga helfen.

1Inwieweit beeinflussen Hormone, ob ich schwanger werden kann?

Hormone können leicht aus dem Gleichgewicht geraten. Da sie bei der Fruchtbarkeit, der Einnistung und der Entwicklung des Embryos essentiell sind, kann mit Störungen des eigenen Hormonhaushalts schnell ein unerfüllter Kinderwunsch einhergehen. Zu den häufigsten Hormonproblemen (auch teilweise bei Männern) zählen:

  • Unzureichende Schilddrüsenfunktion
  • Zyklusstörungen, etwa durch eine langjährige Einnahme der Anti-Baby-Pille
  • Hormonstörungen der Eierstöcke (Ovarien)
  • Stoffwechselstörungen (z. B. PCO Syndrom)

2Was kann ich von Hormon Yoga erwarten?

hormon yoga und kinderwunsch frau im liegen

In den Hormon Yoga-Stunden werden Asanas aus verschiedenen Yogastilen praktiziert, etwa aus dem Hatha Yoga und dem Kundalini Yoga. Um die Hormonaktivität anzukurbeln, ist zudem eine bestimmte Atemtechniken wichtig. Gezielt werden dein Energiefluss, dein Beckenboden, sowie deine Eierstöcke und die Schilddrüse gefördert und harmonisiert. Mit Hormonyoga kannst du auch als Anfänger starten. Du musst weder ein erfahrener Yogi noch besonders sportlich sein.

Offiziell ist die Wirksamkeit des Hormon Yogas noch nicht untersucht worden. Dinah Rodrigues, die den Yogastil entwickelt hat, untersuchte jedoch selbst einmal das Blut ihrer Schülerinnen vor und nach dem Kurs. Nach ihren Aussagen habe sie in den Proben eine zweieinhalbfache Erhöhung der Hormone festgestellt.

Oft reichen bereits wenige Wochen Yogatherapie aus, um die Hormone anzuregen. Wie im Yoga prinzipiell, sorgt auch Hormon Yoga dafür, dass dein Stresspegel – der ja besonders bei ausbleibendem Kinderwunsch zusätzlich erhöht ist – sinkt. Die achtsamen Übungen, die Atemtechniken und Entspannungsphasen steigern dein Wohlbefinden und lassen dich zur Ruhe kommen. Auch das kann sich zusätzlich positiv auf deine Fruchtbarkeit auswirken.

3Wirkungen und Schwerpunkte

Hormon Yoga kann nicht nur bei unerfülltem Kinderwunsch helfen, sondern auch bei Beschwerden in den Wechseljahren (Hitzewallungen, Gewichtsproblemen, Schlafstörungen, Depressionen), bei starken Stimmungsschwankungen oder auch bestimmten Haut- und Haarproblemen.

Hormon Yoga ist Therapie ohne Tabletten und ohne Nebenwirkungen.

Nebenbei stärkst du deinen Körper, deine Haltung und deinen Geist und sorgst für ein größeres seelisches und körperliches Wohlbefinden.

Durch gezielte Übungen und Techniken kann Hormon Yoga an folgenden Stellen Besserungen bewirken:

  • Eileiter, endokrine Drüsen
  • Becken und Gebärmutter
  • Stressbedingte Fruchtbarkeitsstörungen: Steigerung des Wohlbefindens, der inneren Ruhe, Balance und Zufriedenheit
  • Durchblutungsstörungen
  • Förderung der Flexibilität deines Körpers, deiner Muskeln, deines Kreislaufs und deiner Nerven
  • Verbesserung des Immunsystems, deines Energieflusses und Stärkung deines Körpers

Was ist das Geheimnis von Hormon Yoga? Schau dir hier ein Interview mit Dinah Rodrigues, der Erfinderin diese Praxis, an:

4Auf was muss ich bei Hormon Yoga achten?

Bevor du mit Hormon Yoga startest, solltest du das am besten zuvor mit deinem Arzt besprechen. Nicht immer ist eine Mehrproduktion von Hormonen gut. Nicht empfehlenswert ist die Praxis etwa bei bestimmten Krankheiten (etwa der Schilddrüse oder Myome, Krebs oder Entzündungen im Bauchraum).
Auch in der Schwangerschaft und während der Menstruation solltest du vorsichtig sein und zuvor mit deinem Yogalehrer sprechen.
Begibst du dich auf die Suche nach einem Hormon Yoga-Kurs, achte darauf, einen erfahrenen und einfühlsamen Yogalehrer zu finden. Auch wenn die Stunden in Gruppen ablaufen, ist es besonders wichtig, dass auf deine persönlichen Wünsche und Bedürfnisse und deine Situation eingegangen werden.

5Wer hat Hormon Yoga entwickelt?

Ursprünglich hatte Dinah Rodrigues, eine Psychologin aus Brasilien, in den 1990er Jahren Hormon Yoga für Frauen in den Wechseljahren entwickelt. Die Wirkungen und Vorteile, so stellte sie bald fest, lassen sich etwa auch zur Therapie bei unerfülltem Kinderwunsch übertragen.

Kurse und Workshops in „Hormoneller Yogatherapie“ gibt sie nicht nur in ihrem Heimatland Brasilien, sondern sie bereist viele europäische Länder. Auch in Deutschland kann man an ihren Hormon Yoga-Kursen teilnehmen.

Ihre Yogapraxis ist nach Swami Sarvananda ausgerichtet.

Anne Steinbach

Anne ist Reisejournalistin, Bloggerin und schon seit vier Jahren in Indonesien verliebt. Manchmal teilt sie diese Liebe auch mit anderen Ländern in Südostasien, dann packt sie ihren Schrammel-Backpack und zieht los. Yoga macht sie schon seit 5 Jahren und hat gerade Bikram für sich entdeckt. Nur an das Schwitzen muss sie sich noch gewöhnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.