Die Kapalabhati Übung – Eine Atemübung für mehr Sauerstoff und Energie

Die Kapalabhati Übung, auch Schnellatmung genannt, ist eine Atemübung aus dem Yoga Vidya. Du kannst diese Übung als Einstieg für deine Yoga Übungen nutzen. Idealerweise erfolgt sie nach der Anfangsentspannung, welche aus Einleitungsmantras bestehen kann. Die Kapalabhati kann jedoch auch für sich selber stehen und im Sitzen, Stehen oder auch Laufen ausgeführt werden. Die angestrebten positiven Effekte sind dieselben. Diese Übung wird auch als reinigende Atmung bezeichnet. Dieser reinigende Effekt entsteht dadurch, dass du bei der Übung vermehrt Kohlenstoffdioxid ausatmest. Je höher die Konzentration in deinem Blut ist, desto mehr verschiebt sich dein PH-Wert. Der Körper wird „sauer“ und ist anfälliger für Krankheiten.
Gerade deshalb solltest du diese Übung regelmäßig ausführen, um dem vorzubeugen.
Solltest du die Atemübung in deine Yoga Einheit einbauen, erfolgt danach die Wechselatmung (Anuloma Viloma).

Lotuscrafts Meditationsmatte Zabuton Deluxe - Extra Dick - Meditationskissen Unterlage für...
  • EXTRA KOMFORTABEL - Die extra dicke Deluxe Version unserer Zabuton Meditationsmatte ermöglicht dir eine...
  • SCHONT KNIE, FÜSSE & KNÖCHEL - Die Unterlage für Meditation schont deine Knöchel im Lotussitz und...

1Die Wirkung von Kapalabhati

Auf drei verschiedenen Ebenen entfaltet diese Atemübung ihre Wirkung: Körperlich, Geistig und Energetisch. Durch die regelmäßige Ausführung wird deine Lungenkapazität erhöht. Es kommt zu einer Reinigung der Atemwege und deine Lunge arbeitet nach und nach effizienter. Deine Herz-Kreislauf-Tätigkeit wird verbessert, dein Stoffwechsel angekurbelt. Dein Zwerchfell sowie Atemmuskulatur werden gestärkt und durch das schnelle Atmen, wird dein Blut mit Sauerstoff angereichert. Es erfolgt eine entschlackende Wirkung, da dein Blut durch die Anreicherung basisch wird. Gerade gegen Asthma und Erkältungen, kann diese Atemübung eine gute Vorbeugung sein.

Die regelmäßige Anwendung erhöht dein geistiges Bewusstsein. Dein Geist wird klarer und fokussierter. Einerseits wirkt die Atemübung entspannend auf deinen Geist, auf der anderen Seite wirst du dich wacher und fitter fühlen. Solltest du an Stimmungsschwankungen leiden, kann diese Übung ein klasse Stimmungsaufheller für dich sein. Möchtest du fit und munter in den Tag starten empfehle ich dir, diese Übung jeden Morgen direkt nach dem Aufstehen für ein paar Minuten durchzuführen.

Übersetzt man Kapalabhati kommt man auf „scheinender Schädel“. Diese Bezeichnung bezieht sich auf die Tatsache, dass bei der Übung dein Geist mit Energie gefüllt wird und diese ausstrahlt. Deine Chakren (Energiezentren im Körper) werden aktiviert und du wirst ein dauerhaftes energetisch geladenes Gefühl verspüren.

2Ausführung der Atemübung

Kapalabhati Uebung Frau am Strand

  • Setze dich gerade hin (gern auch in den Lotus Sitz) und schließe die Augen.
  • Atme 3 bis 4 Sekunde lang ein, der Bauch geht dabei raus.
  • Atme 3 bis 4 Sekunden lang aus, dabei geht dein Bauch rein.
  • So atmest du ca. 8 Züge lang.
  • Nun beginnt die eigentliche Übung!
  • Atme maximal 2 Sekunden sehr schnell aus, dann doppelt so lang entspannt ein. Dies wiederholst du 20-100 Mal.
  • Atme nun 2 mal ganz entspannt ein und aus.
  • Atme nun bequem ein, fülle deine Lungen zu 3/4 mit Sauerstoff und halte die Luft so lang an wie du kannst.
  • Konzentriere dich hierbei auf deinen Bauch, deine Schädeldecke und deine Wirbelsäule.
  • Atme nun wieder 4 mal entspannt ein und aus, dann beginnst du mit einer neuen Runde.
  • Übe maximal 5 Runden, klassischerweise führst die Atemübung 3 mal aus.

Ich empfehle dir zu Beginn einige Youtube Videos anzuschauen oder gar mit einem Guru zu üben, um die Schnellatmung korrekt auszuführen, damit Beschwerden oder falsch angeeignete Techniken ausbleiben!

3Worauf du bei der Schnellatmung achten solltest…

Es kann durchaus passieren, dass es bei deinen ersten Ausführungen der Übung zu leichtem Schwindelgefühl oder gar Kopfschmerzen kommen kann. Bleibe jedoch am Ball! Bei regelmäßiger und richtiger Ausführung werden diese Symptome gar nicht erst auftreten oder recht schnell wieder verschwinden. Lasse dich nicht verunsichern und suche dir Hilfe, falls es zu Beginn nicht direkt funktioniert.

Kapalabhati Uebung Frau schaut hoch

Die Kapalabhati sollte von Anfang an korrekt ausgeführt werden, die Atmung darf nicht erzwungen werden. Lasse dich fallen und deine Atmung einfach fließen, so dass du einen eigenen Rhythmus für dich entwickelst und die volle Wirkung erreichst. Wer in einer schwierigen Phase seines Lebens steckt, kann mit dieser Atemtechnik durchaus auch negative Aspekte hervorrufen. Aufgrund der enormen Fokussierung des Geistes und durch das „Abschalten“, können Ängste und Traumata zum Vorschein kommen. Lasse dich nicht verunsichern und nutze die regelmäßigen Übungen, um an den Problemen zu arbeiten und sie klar für dich zu formulieren.

Typische Fehler sind, dass du bei der Übung nicht gerade sitzt oder stehst, dein Kopf schief liegt oder der Bauch nicht hinein bzw. hinaus geht. Atme immer durch die Nase und korrigiere zwischendurch immer mal wieder deine Haltung! Falls es dir nicht direkt gelingt, einen Rhythmus anzueignen, dann setze dir Kopfhörer auf, höre deine Lieblingsmusik und versuche dich so anzupassen. Du kannst dir auch ein Mantra zur Hilfe nehmen, welches du während des Luft anhalten in deinem Kopf durchgehst.

Übe täglich und geniesse die volle Wirkung der Kapalabhati Atmung. Ich wünsche dir viel Spaß dabei!

Ronja Iden

Ronja ist eigentlich Erzieherin aus Leidenschaft. Werden ihr die kleinen Racker dann aber doch mal zu viel, schaltet sie am liebsten beim Pilates ab. Ein Glück ist ihre Mutter pilates Lehrerin und pusht sie mit Vorliebe an ihr Limit. Und wenn es dann doch mal eine größere Auszeit sein soll, packt Ronja ihre sieben Sachen und reist auf eigene Faust in der Welt herum.

8 thoughts on “Die Kapalabhati Übung – Eine Atemübung für mehr Sauerstoff und Energie

  1. Claudia says:

    Hervorragende Übung zum Anregen und zur Reinigung, stammt jedoch aus dem Kundalini-Yoga und ist keine Neuheit aus Vidya Yoga.

  2. juliet says:

    Hey. Mich würde Yoga Übungen/Atemübungen interessieren, die mann ergänzend zum Tauchtraining/Apnoetraining machen kann. 🙂

  3. Richard Friedel says:

    Die Wechselatmung Warum bequem, wenn es kompliziert auch geht?
    Auch ein so sanftes Anfassen der Nase vertieft so wohltuend die Atmung. Am besten aber ist das Atmen mit steif gehaltener Oberlippe. Es geht um einen Reflex.
    Richard Friedel s3e0101@mail.lrz-muenchen.de

  4. Rita Katharina says:

    Die Kapalabhati Übung

    Die Kapalabhati Übungen haben für mich und auch für mein Yogis noch ganz andere Wirkungen. Reinigung der Atemwege und Stimmbänder bei Verschleimung. Linderung bei Asthma Erkrankung.

    • Anne Steinbach says:

      Hallo Rita! Danke für deinen Kommentar. Wir freuen uns immer, wenn wir von unseren Lesern Input bekommen. Grüße, Anne

  5. Gesundheits.Yoga says:

    Ich selbst habe durch Kapalabhati (aber auch durch die Wechselatmung Nadi Shodana) meine Lungenkapazität enorm gesteigert (ehemals starker Raucher), mein Gewicht reduziert, mein Allgemeinbefinden verbessert und und und

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.