Lach mal wieder – Freude ist ein Grundpfeiler des Lebens

Lach mal wieder

„Das Leben ist zu wichtig, um ernst genommen zu werden“

-Oscar Wilde

Lachen bis der Arzt kommt – jetzt mal ehrlich: wann hast du das letzte Mal so richtig von Herzen gelacht? Ganz ohne Grund. So gelacht, dass es dir die Tränen in die Augen trieb und dein Bauch schmerzte? Ich hoffe, du musst dabei nicht bis in die Grundschule zurückgehen…

Nicht das Lachen verlernen

Lachen wie Kinder Wenn ich an den Kurztrip mit meinen vier Freundinnen im Mai zurückdenke, kann ich nur von wahren Lachanfall Orgien sprechen. Fünf Frauen zwischen Vierzig und Fünfzig, die ihre inneren Kinder von der Leine ließen. In den engen Gassen von Rovinj hörten uns die Leute schon lange, bevor sie uns sahen. Und manch einem zauberten wir mit unserer Ausgelassenheit ein Lächeln ins Gesicht. Und das trotz teilweise strömendem Regen und nicht gerade badetauglichen Temperaturen. „Werdet wie die Kinder“ nehmen wir fünf Frauen eben wörtlich und scheren uns auch nicht darum, was andere davon halten. Noch heute schwingt diese ausgelassene Energie in unseren Herzen nach und wir können uns immer wieder über diverse Hoppalas amüsieren, die sich damals praktisch die Klinke in die Hand gaben. Tja, Alter schützt vor Torheit nicht – was soll´s?

Freude ist ein Grundpfeiler des Lebens. Eine Hauptschullehrerin meiner jüngeren Tochter sagte vor Jahren einmal zu ihrer Klasse: Lachen ist etwas für Babys. Meine Tochter war schockiert, und ich auch. Denn gerade bei Babys können wir erkennen, dass wir alle mit Freude im Herzen geboren werden. Nichts entwaffnet uns so schnell, wie herzliches Kinderlachen. So ehrlich, offen und verbindend. Doch im Laufe unseres Lebens wird diese Freude durch unser Umfeld, Erfahrungen und Glaubensmuster immer mehr zugedeckt. Und wenn uns dann irgendwann bewusst wird, dass uns die Freude und das Lachen abhanden gekommen sind, dürfen wir sie wieder mühsam ausgraben.

Freude bringt Licht ins Leben

In einer sehr schwierigen Zeit, als meine Mutter vor einigen Jahren an Krebs starb, habe ich für mich ganz klar erkannt: wenn ich meine Freude und meinen Humor verliere, dann bleibt nichts mehr. Es wäre fast so, als würde jemand in meinem Leben das Licht ausschalten. So lange ich mich zurück erinnern kann, war ich meist ein positiver und ausgeglichener Typ. In meinem Leben gab es immer Menschen an meiner Seite, mit denen ich viel und herzlich lachen konnte. Ich bin jetzt nicht gerade der Pausenclown, aber einen Tag ohne Lachen kann ich mir nicht vorstellen.

Abgesehen davon, dass Lachen einfach den Tag erhellt und gute Laune macht, ist es auch äußerst gesund. Es vertieft die Atmung, lockert die Muskeln, baut Stress ab und noch vieles mehr, wie man in unzähligen Foren nachlesen kann. Es kostet nichts, ist überall und jederzeit anwendbar und hat keine Nebenwirkungen – wenn man von den Lachfältchen um die Augen mal absieht.

Lachen bringt Freude ins Leben

Es gibt da so einen schönen Spruch, der es auf den Punkt bringt:

„Engel können fliegen, weil sie das Leben nicht so schwer und sich selbst nicht so ernst nehmen“.

Es fällt uns kein Zacken aus der Krone, wenn wir über uns selbst lachen können. Manche Erfahrung (es gibt ja bekanntlich keine Fehler, sondern nur Erfahrungen ☺) verliert dadurch ihren Schrecken und stellt sich am Ende als nur halb so schlimm heraus.

Hier möchte ich dir ein paar meiner Lieblingsübungen vorstellen, die mich immer wieder zur Freude zurückgebracht haben. Vielleicht hast du ja auch ein paar Anregungen, wie du dich bei Laune hältst und lässt uns mit deinem Kommentar daran teilhaben.

1Happiness Tipp #1

Versuch´s doch mal damit, wenn dir morgens ein miesepetriges Gesicht aus dem Spiegel entgegenblickt: Nimm deine Zahnbürste einfach zwischen die Zähne und grins dich an … das wirkt Wunder, glaub mir. Nicht nur, weil es dämlich ausschaut, sondern weil dein Gehirn die Botschaft bekommt, dass du lachst. Auch der einfache Impuls eines künstlichen Lächelns löst im Gehirn nachweislich Glückshormone aus, die am Ende ein echtes Lächeln entstehen lassen. Und das hebt die Stimmung. Funktioniert auch im Großraumbüro mit dem Kugelschreiber oder bei einer Party mit dem Palmwedel aus dem Cocktailglas. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

2Happiness Tipp #2

Wenn es jemanden in deinem Umfeld gibt, der bei dir ungemütlichen Dauerstress verursacht, kannst du folgende Übung ausprobieren: Stell dir im Geiste diese Person vor und setze ihr eine Clownsnase auf, verpasse ihr übergroße Schuhe und einen Filzhut. Dann schrumpfst du sie auf Gartenzwerggröße zusammen und setzt sie auf den Türrahmen im Büro, den Kristallluster bei dir zu Hause oder wo und wie auch immer du willst, und lässt sie mal eine Weile herumzappeln. Du kannst das im Vorfeld schon mal für den Ernstfall proben und dann beobachten, was bei der nächsten Begegnung passiert ☺ es kann durchaus sein, dass du schon vorher innerlich schmunzeln musst und dadurch der Situation schon eine gehörige Portion stressiger Energie entziehst.

3Happiness Tipp #3

Schick ein Lächeln um die Welt: versuche mal, einen Tag (oder auch nur eine Stunde) wildfremden Menschen ein Lächeln zu schenken. Stell dir vor, wie dein Lächeln überrascht angenommen und an den Nächsten weitergeschenkt wird. Wer weiß, wohin dein Lächeln wandert? Vielleicht umrundet es ja die ganze Welt? Wäre doch ein schöner Gedanke, oder? ☺

4Happiness Tipp #4

Spielen, spielen, spielen. Ja, auch und gerade die Erwachsenen. Aus dem Spielen kann man nie herauswachsen, das geht gar nicht. In meinen Seminaren kommen Spiele regelmäßig zum Einsatz (das liegt womöglich daran, dass ich selbst so gerne spiele). Bis jetzt hatten alle noch immer eine Menge Spaß dabei. Beim Spielen vergessen wir die Zeit, Alltagssorgen treten in den Hintergrund, Spaß und Heiterkeit erhellen unser Gemüt und die gemeinsame Zeit, die wir dabei mit lieben Menschen verbringen, ist höchst wertvoll. Noch ein Extra-Tipp: je einfacher und „doofer“ das Spiel ist, desto größer ist der Spaß!

5Happiness Tipp #5

Du kannst dich auch einem Lachclub anschließen. Gemeinsam Lachen macht doppelt Spaß, da Lachen bekanntlich ansteckend ist. Lach-Yoga Gruppen gibt es immer mehr. Auch ich baue gerne Lach-Yoga Übungen ein, besonders nach Pausen, damit mir meine Teilnehmer nicht einschlafen. Eine meiner Lieblingsübungen aus dem Improvisationstheater ist folgende:
Die Teilnehmer legen sich rücklings auf den Boden, jeweils mit dem Kopf auf dem Bauch des Vorher-Liegenden und dann fangen alle auf Kommando an zu lachen. Ein Versuch lohnt sich, ehrlich. Schon allein die Zeit, bis alle in der richtigen Position sind, ist höchst amüsant.

Carmen Steinschnack

Yoga begleitet mich schon lange, doch erst vor ca. einem Jahr habe ich meine Yogaform gefunden – Yoga des Herzens – das mich wirklich mit meiner Seele verbindet. Ich bin offen und neugierig und schaue gerne hinter den Vorhang der scheinbaren Wirklichkeit. Mein Motto: „ Das Glück liegt in dir und wartet darauf, von dir entdeckt zu werden“.

One thought on “Lach mal wieder – Freude ist ein Grundpfeiler des Lebens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.