11 Zeichen, die sagen: Los, mehr Yoga machen!

Mehr Yoga machen

Dass Yoga gut für den Körper ist, das ist sicher kein Geheimnis mehr. Aber wusstest du eigentlich, was Yoga wirklich mit dir anstellen kann? Horch doch einfach mal in dich hinein und überlege dir, was gerade irgendwie nicht so ganz rund ist. Bist du häufig müde? Fühlst du dich unwohl? Bist du total gereizt? Vielleicht wird nicht alles auf dich zutreffen, aber manchmal reicht ein Indiz schon aus, um die darüber klarzuwerden, dass du mehr Yoga machen solltest. Wir haben dir eine List zusammengestellt, die dir zeigt, dass du dir vielleicht doch häufiger 15 Minuten mehr Zeit am Tag nehmen solltest, um dich auf die Matte zu legen.

1Du solltest mehr Yoga machen, wenn du total ungeduldig bist.

Kennst du das? Du sitzt am Steuer deines Autos oder auf dem Fahrrad und versuchst die Ampel so lange zu hypnotisieren, bis sie endlich auf Grün umschaltet? Dabei bist du deine To-Do-Liste für den Tag schon fünf Mal durchgegangen und hast dich selbst schon total unter Druck gesetzt? Oder du steht an der Kasse im Supermarkt und dir dauert alles zu lang? Herzlichen Glückwunsch, du darfst dich offiziell ungeduldig nennen. Was dir dabei hilft? Eine Runde Yoga. Beim Yoga lässt du alles fallen, du konzentrierst dich nicht auf die Dinge, um dich herum, sondern auf deine Gedanken und deinen Körper. Ungeduld gibt es hier nicht und seien wir doch mal ehrlich, am besten sollte die Savasana noch viel länger gehen, richtig?

2Du solltest mehr Yoga machen, wenn du der Inbegriff von „Geh mir nicht auf den Sack“ bist.

Na, wieder so ein Tag im Büro, an dem du gern alles vom Tisch fegen würdest? Hey, ok, entspann dich mal. Es mag vielleicht „einer dieser Tage“ sein, kann aber auch ein Indiz dafür sein, dass dein Körper nach ein wenig Ruhe und Ausgeglichenheit ruft. Du willst trotzdem deinen Frust abbauen? Dann versuch es mit Bikram Yoga: hier kannst du all deine Reize herausschwitzen.

Du willst mehr Yoga machen? Versuch es doch mal mit Bikram Yoga.

3Du solltest mehr Yoga machen, wenn du nicht einschlafen kannst.

Du liegst im Bett und wälzt dich nur herum? So geht es sicher nicht nur dir. Versuch es doch mal mit einer kleinen Yogasession vor dem Schlafengehen. Dabei bieten sich vor allem ruhige Yoga-Arten, wie Yin Yoga an.

4Du solltest mehr Yoga machen, wenn du nicht durchschlafen kannst.

Oh man, wer hasst diese Nächte nicht? Zwei Stunden Schlaf, eine Stunde wach sein und so geht es dann die ganze Nacht über weiter. Ganz schön anstrengend, oder? Auch hier bietet es sich an einfach mal ein wenig Yoga vor dem Einschlafen zu machen. Das muss gar keine lange Session sein. Versuch es mit 10 bis 15 Minuten, konzentriere dich auf dich und lassen Tag einfach Tag sein.

Mehr Yoga machen und sich am Morgen fitter fühlen: So geht's!

5Du solltest mehr Yoga machen, wenn du dich einfach nicht gut fühlst.

Bist du auch so ein Mix aus „Bäh“ und „Möp“? DU schaust dich morgens im Spiegel an und fühlst dich irgendwie nicht wohl, weißt aber nicht wieso? Ach, das kann viele Gründe haben. Mal ist es die Ernährung, mal zu wenig Sport, mal auch einfach der Fakt, dass du dir schon lange keine Zeit mehr für dich genommen hast. Das solltest du schleunigst ändern!

6Du solltest mehr Yoga machen, wenn du immer müde bist.

Dass du immer müde bist, mag zum Einen daran liegen, dass du nicht einschlafen kannst und zum Anderen daran, dass du nicht durchschläfst. Es kann aber auch einfach von deiner generellen Unruhe kommen und von zu viel Stress. Gönne dir und deinem Körper eine Pause und verwöhne dich mit ein wenig Yoga, dass dir ganz sicher gegen die ständige Müdigkeit helfen wird.

7Du solltest mehr Yoga machen, wenn du keine Ahnung hast, was du im Leben machen sollst.

Oh man, diese Phase hatte wohl auch schon jeder. Sei es nach der Schule, nach der Uni oder tatsächlich mitten im Job: Was mach ich hier eigentlich und wo möchte ich wirklich hin? Fragen über Fragen, die wir uns in diesem Moment stellen und die uns immer wieder vor einem großen Fragezeichen platzieren. Wir wollen jetzt nicht sagen, dass du mit Yoga deine zukünftige Arbeitszeit planen kannst, aber du kannst deinen Gedanken freien Lauf lassen und findest vielleicht eine Möglichkeit, dich wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren. Wer weiß, vielleicht machst du gerade schon genau das Richtige, brauchst nur einen kleinen Schub an positivem Denken?

Mehr Yoga machen für ein besseres Körpergefühl.

8Du solltest mehr Yoga machen, wenn dir irgendwie alles wehtut.

Rücken? Beine? Nacken? Irgendwie alles? Wenn du am Morgen schon aufstehst und das Gefühl hast, dein gesamter Körper würde wehtun, dann musst du ganz dringend etwas ändern. Wie sieht dein Schreibtisch aus? Bewegst du dich genug? Ist dein Bett bequem? Ein erster Schritt in Richtung weniger Schmerzen im Körper, ist ganz sicher Yoga. Durch sanfte Bewegungen löst du hier Verspannungen, bringst deine Muskulatur in Bewegung und lässt einige Gelenke mal so ordentlich knacken. Wäre doch ein guter Anfang, oder?

Mehr Yoga machen kann man auch direkt am Arbeitsplatz.

9Du solltest mehr Yoga machen, wenn du permanent Stimmungsschwankungen hast.

Mal heiter, mal zutiefst traurig. Irgendwas stimmt nicht mit dir? Naja, wenn du jetzt weder in der Pubertät, noch in den Wechseljahren bist oder gerade schwanger, dann solltest du dich fragen, woher diese Stimmungsschwankungen eigentlich kommen. Los, rauf auf die Matte und finde deine eigene innere Ruhe.

10Du solltest mehr Yoga machen, wenn dich dein Sexleben nicht erfüllt.

Es funktioniert einfach nicht mehr im Bett? Deine Lust ist weg und irgendwie passiert immer das gleiche? Es gibt einige Studien, die zeigen, dass Yoga zu besserem Sex führt, doch 100%ig belegt ist keine. Letztendlich hängt das Sexleben ja auch von dir allein ab. Vielleicht kann dir etwas Yoga dabei helfen, dich in deinem eigenen Körper wohler zu fühlen und somit auch ein besseres Körpergefühl zu erlangen? Dann ist die erst Hürde zu einem ausgelasseneren Sexleben schon geschafft.

11Du solltest mehr Yoga machen, wenn du keine Zeit für Yoga hast.

Pff, allein dieser Gedanke zeigt, dass du ganz dringend mehr Yoga machen solltest, denn anscheinend ist dein Leben zu voll. Du machst zu viel und nimmst dir zwischen Job und Familien anscheinend zu wenig Zeit für deine eigene Zuneigung. Wie wäre es genau jetzt mit 15 Minuten auf der Matte?

Anne Steinbach

Anne ist Reisejournalistin, Bloggerin und schon seit vier Jahren in Indonesien verliebt. Manchmal teilt sie diese Liebe auch mit anderen Ländern in Südostasien, dann packt sie ihren Schrammel-Backpack und zieht los. Yoga macht sie schon seit 5 Jahren und hat gerade Bikram für sich entdeckt. Nur an das Schwitzen muss sie sich noch gewöhnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.