Mit Yoga zu mehr Wohlbefinden und Vitalität

Kaum eine Sportart ist seit Jahren so beliebt und sagenumwoben wie Yoga. Dies kommt nicht von ungefähr: Yoga ist nicht nur ein exzellenter Ausdauersport, bei dem man ordentlich ins Schwitzen kommt und der sehr viel Spaß macht. Yoga hilft auch dabei, zur Ruhe zu kommen, sein Inneres zu finden und sich allgemein wohler und fitter zu fühlen. Wir stellen dir die 7 Gründe vor, warum du Yoga praktizieren solltest!

Im Alltag setzen wir uns zu viel unter Druck und lassen uns von gesellschaftlichen Zwängen versklaven: Wir müssen immer erreichbar sein, haben deshalb das Handy stets bei der Hand, wir sitzen oder stehen den ganzen Tag in der Arbeit und verfallen dadurch immer mehr in ungesunde Haltungs- und Bewegungsmuster. Yoga ist ein idealer Ausgleich zu diesen Problematiken. The reasons why:

  1. Du fühlst dich fitter

Der erste simple Grund, warum du dich durch Yoga besser fühlst, ist die Bewegung. Jede Art der Bewegung tut dem Körper gut. Insbesondere, wenn du sonst Tätigkeiten ausführst, bei denen du dich monotoner Haltungs- oder Bewegungsmuster bedienst. Den ganzen Tag im Büro sitzen oder ebenso lang im Geschäft stehen ist für den Körper auf Dauer nicht gesund und er wird Schmerzen entwickeln. Yoga ist dank seiner fließenden, sanften Bewegungen ideal, um solchen Starrheiten entgegenzuwirken. 

  1. Du hast mehr Energie 

Durch die regelmäßigen Übungen und die ruhige Atemtechnik beim Yoga lernst du, gezielt Ruhe zu finden und in stressigen Situationen nicht die Nerven zu verlieren. Du kommst durch die Praxis in einen natürlichen Flow, der dich längerfristig energiegeladener werden lässt. Da du entspannter bist, kannst du die Energie in bedeutendere Dinge stecken als in Ärgernis und giftige Gedanken.

  1. Du spürst dich selbst mehr 

Wir sind in unserem Alltag sehr viel damit beschäftigt, es anderen recht zu machen. Umso wichtiger ist es, dass wir uns hin und wieder Zeit für uns nehmen und es nur uns selbst recht machen. Schalte daher das Handy einfach mal aus, sag alle Termine ab und konzentriere dich nur auf dich, auf deine Atmung und deine Bewegungen. Yoga ist für dieses Finden der Mitte und der inneren Ruhe genau richtig. Du wirst merken, dass du dich nach einer Yoga-Einheit viel mehr selbst spürst und dir deiner stärker bewusst bist. 

  1. Du wirst flexibler 

Yoga kann dabei helfen, allgemein beweglicher und schmerzfreier zu werden. Die Ursache dafür, dass wir im Alltag oft verspannt und verhärtet sind, liegt in verklebten Faszien. Bei Faszien handelt es sich um Bindegewebshäute, die verschiedene Systeme im Körper zusammenhalten (Organe, Muskeln etc.). Wenn diese zu lange einseitig oder nicht ausreichend belastet werden, kann es zu den bekannten Beschwerden kommen. 

Die Beweglichkeit leidet darunter und es kommt schneller zu Verletzungen. Die flexibilitätsfördernden Bewegungen im Yoga wirken diesen Faszien-Verklebungen entgegen. 

 

  1. Du lernst deine Bedürfnisse kennen 

Durch die bewusste Auseinandersetzung mit dir und deinem Körper lernst du zu erkennen, was du in einem speziellen Moment benötigst. 

  • Ist es eine Pause von der Arbeit? 
  • Ein ausgedehnter Spaziergang im Wald? 
  • Eine gesunde Mahlzeit oder überhaupt eine Ernährungsumstellung? 

Oft verlangt der Körper automatisch nach leichterer, gesünderer Kost, wenn mit Yoga angefangen wird. Durch den innigeren Kontakt, den du dank Yoga zu dir selbst herstellst, kannst du besser erkennen, was du brauchst – und was nicht. Dies kann dir sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld sehr zugute kommen.

 

  1. Du wirst selbstbewusster 

Das Praktizieren von Yoga ist eine tolle Möglichkeit, dein Selbstbewusstsein zu stärken. Die Bewegung und damit einhergehende Entspannung der Muskeln werden zu einer aufrechteren Haltung führen – körperlich und mental. Du trittst viel stärker und selbstsicherer auf, wenn dein Körper entspannt ist und du Ruhe in dir trägst. 

Du erhältst ein viel besseres Körpergefühl und strahlst das auch aus. Je länger du Yoga praktizierst, desto mehr verbindest du dich mit dir selbst, desto mehr spürst du dich und desto selbstbewusster wirst du dadurch. Die Positivität der Bewegung überträgt sich Schritt für Schritt auf dich und deine Ausstrahlung.

 

  1. Deine Figur wird definierter

Yoga wirkt durch die Statik, durch die sich einige Figuren auszeichnen, oft sehr träge. Diese falsche Annahme wird aber jede(r) nach der ersten Yoga-Einheit über Bord werfen. Yoga ist ein körperlich sehr fordernder Sport, der hohe Flexibilität und Muskelkraft verlangt. Bei regelmäßiger Ausübung wirst du sehr bald erkennen, dass sich Muskelpartien an deinem Körper verändern und kräftiger werden. Du kannst außerdem mit Yoga sanft und somit langfristig abnehmen oder aber dein Gewicht halten. Ein bequemes Yoga-Outfit hilft dir dabei, jedes Asana mit Leichtigkeit zu meistern.

 

Yoga für ein neues Lebensgefühl 

Yoga ist also mehr als nur auf der Yoga-Matte sitzen und meditieren. Es beinhaltet wirkungsvolle Bewegungsabläufe, die bei regelmäßiger Ausübung 

  • deinen Körper und Geist in Einklang bringen, 
  • dich widerstandsfähiger und vitaler machen und 
  • dein Selbstbewusstsein stärken. 

Der innigere Kontakt mit deinem Körper und das Finden deiner inneren Ruhe sind schöne Draufgaben. Wenn das keine guten 7 Gründe sind, um jetzt mit dem Yoga anzufangen, dann wissen wir auch nicht. Also nichts wie rein in die Yoga-Kleidung und Ommm

 

Anne Steinbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.