Yoga Übungen für den Bauch (und schöne Muskeln)

Gibt es Yoga Übungen, die gut für den Bauch sind und die Bauchmuskeln zu stärken? Schöne und straffe Bauchmuskeln sind für viele ein erstrebenswertes Ziel. Im folgenden Beitrag möchte ich drei Yoga Übungen vorstellen, die besonders effektiv sind, wenn es darum geht die Bauchmuskeln zu trainieren und einen flachen Bauch zu erreichen. Denn Abnehmen mit Yoga ist kein Problem, wenn du erst einmal die Basics verstehst.

PS. Wenn du sofort mit Fatburn und Core Strength Yoga durchstarten möchtest, kannst du dir hier unsere App kostenlos herunterladen.

1Navasana – Das Boot


Sharing is caring – mit diesem Code kannst du das Bild gerne auf deiner Website verwenden

Das Boot trainiert alle vier Schichten der Bauchmuskulatur. Setze dich auf den Boden und strecke die Beine nach vorne. Deine Bauch- und Rückenmuskulatur wird sofort gefordert beim Versuch die Balance zu halten. Achte bei der Ausführung darauf, dass Oberkörper und Beine einen 90° Winkel bilden. Fühlst du dich wackelig? Dann kannst du zur Stabilisation mit den Händen an deinen Beinen festhalten. Dies ist einer der effektivsten Yoga Übungen für einen flachen Bauch. Wenn du bei dieser Übung Probleme mit dem Steißbein hast, ist eine weiche Schurwollmatte zu empfehlen. Das ist eine wunderbare Yoga-Übung, die direkt den Großteil der „Problemzonen“ anspricht. Halte die Asana so lange du kannst und wiederhole sie drei bis fünfmal. Puh, hast du noch Kraft für die nächste Übung?

2Chaturanga – Das Brett


Sharing is caring – mit diesem Code kannst du das Bild gerne auf deiner Website verwenden

In das Brett kommst du, indem du dich auf Zehenspitzen und Unterarmen am Boden abstützt. Diese Übung ist sehr einfach und effektiv. Achte bei der Ausführung darauf, dass Ober- und Unterarm einen 90° Winkel bilden. Spanne Unter- und Oberkörper an und halte die Asana mindestens 5 lange Atemzüge, am besten solange du kannst. Anschließend entspanne dich ein wenig und wiederhole die Übung drei bis fünfmal. Diese Yoga Übung stärkt die Rücken- und Bauchmuskulatur gleichermaßen und ist gernerel gut für den Bauch.

 

ENTDECKE CORE STRENGTH UND FATBURN YOGA IN DER APP

Egal ob Anfänger oder Pro: Wir passen jedes Workout an dein Fitnesslevel und deine Bedürfnisse an. Fühle dich kraftvoll wie nie zuvor und lade Asana Rebel für dein iPhone oder iPad herunter.

Yoga App Smartphone
Interaktiv und modern
Mehr Motivation mit dem Yoga Coach

 

Mehr Informationen zur App findest du auf der Website von Asana Rebel.

 

3Ardha Chandrasana – Der Halbmond


Sharing is caring – mit diesem Code kannst du das Bild gerne auf deiner Website verwenden

Diese Yoga Position hilft dir deine schrägen Bauchmuskeln zu trainieren. Die Übung ist etwas komplexer, jedoch in der Praxis relativ schnell erlernbar. Deine Bauchmuskeln werden diese Übung lieben (oder verfluchen?). Achte bei der Ausführung darauf möglichst im gesamten Körper die Spannung zu halten und die Beine durchzustrecken. Vorsicht, durch die Körperspannung kannst du leicht mit dem Bein wegrutschen, da hilt eine rutschfeste Yogamatte. Halte die Pose so lange wie möglich, am Anfang sind 5 Atemzüge bereits eine Herausforderung genug. Drei bis fünf Wiederholungen garantieren eine hohe Effektivität.

PS. Falls dich das Workout noch nicht genug fordert, schau dir diese schwierigen Yoga Übungen an.

Kennt ihr noch weitere Asanas, die gut für die Bauchmuskeln sind?

Wir stecken unser Herz und viel Liebe in alle Beiträge. Konntest du hier etwas neues lernen? Lass deine befreundeten Yogis nicht im dunkeln – Teile diesen Artikel, damit auch sie mehr über schöne Bauchmuskeln lernen können. Good for Karma 🙂

Robin Pratap

Robin ist Co-Founder von ASANAYOGA.DE und schreibt regelmäßig über Themen, welche die Yoga Community bewegen. Mit seinem indischen Background ist er schon früh mit Yoga in Berührung gekommen. Nach dem Sustainable Development Studium in Indien und England, ist sein Ziel eine innovative Plattform zum Wissensaustausch für Yogis zu gestalten.

12 thoughts on “Yoga Übungen für den Bauch (und schöne Muskeln)

  1. sonnenblume says:

    Hallo,
    ich hätte eine Frage zum Boot. Ich habe bei dieser Übung leichte Schmerzen in der Lendenwirbelsäule. Muss ich vielleicht nur die Bauchmuskeln stärker anspannen?

    • Pötzsch Jana says:

      Liebe Uschi,
      unbedingt eine gut ausgebildete Yogalehrerin oder Yogalehrer bei dir vor Ort suchen, sie können dir die passenden und für dich motivierenden Asanas und Vinyasas zeigen. :-). Auch die Krankenkassen können dir zertifizierte Yogalehrer in deiner Nähe empfehlen. Und dann einfach ausprobieren, wo du ein gutes Gefühl hast.

    • Pötzsch Jana says:

      Liebe Sonnnenblume,
      Du musst schauen wie deine Wirbelsäule ausgerichtet ist, so das Du nicht zu sehr die Belastung im unteren Rückenbereich aufbaust. Auf dem Bild ist sie viel zu rund, Vielleicht beginnst Du mit einfachen Varianten, setz die Hände und die Zehenspitzen auf, streck nur ein Bein etc. Hier kann dir sicherlich deine Yogalehrerin weiterhelfen, Viel Spap bei deinen Übungen. 🙂

  2. Uschi says:

    hatte 3 schwere OPs in den vergangenen Jahren – an der Aorta/Herz. D.h. lange Jahre ein intabiles Sternum und nun aufgrund dessen viel zu viel Kilos und Bauch und Rückenproblem aufgrund von 0,00 Sport. Wie kann ich mit Yoga gegen meinen Bauch etc. wirken, sodass es zu Beginn nicht zu anstrengend ist ? Denn ich habe durch jahrelange Sportabstinenz keine Ausdauer und auch keine Puste mehr und möchte nun wieder langsam beginnen.

    Vielen Dank schon mal vorab für Eure Hilfe

    • Manuela says:

      Liebe Uschi,
      Suche Dir erstmal eine gut ausgebildete Yogaleherin vor Ort, um auf Deine gesundheitlichen Themen kompetent eingehen zu können.
      Viele Grüße und gute Besserung 😊
      Yogaseiten Yoga Hannover

  3. Pingback: ᐅ Ziel: Flacher Bauch - so bekommst du dein Fett weg!

  4. Aninna says:

    Yoga hat mich schon immer Inspiriert. Ich verwende Yoga schon lange um meinen Stress abzubauen und um ein paar Pfunde zu verlieren. Die Übungen sind Top! Die Dritte Übung kannte ich nicht. Geh die Übung gleich ausprobieren 🙂 Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.