Der Wert der Stille in einer modernen Welt – Ein Interview mit Sri Sri Ravi Shankar

Wir haben mit Sri Sri Ravi Shankar (Begründer der Art of Living Foundation) ein Interview über den Wert der Stille in unserer modernen Gesellschaft geführt. Ich hoffe ihr habt Spaß beim lesen und könnt einiges für den Alltag mitnehmen.

ASANAYOGA.DE: Lieber Sri Sri Ravi Shankar, Ihre Lehren haben Menschen auf der ganzen Welt geholfen besser mit Stress umzugehen. Ist unsere moderne Welt zu „laut“?

Sri Sri Ravi Shankar: In der heutigen Gesellschaft sind die Anforderungen an Individualität sehr hoch. Unser Lebensstil ist so, dass wir nicht genügend Energie haben, um dem gerecht zu werden. Zu wenig Zeit, zu viele Dinge zu tun und zu wenig Energie – das ist der Grund für Stress. Meditation und Yoga helfen uns dabei, Zeit bewusster zu genießen, mehr Energie zu haben und damit den Stress zu reduzieren.
  
ASANAYOGA.DE: Diese Frage klingt vielleicht albern, aber wir finden es wichtig. Wie erkennen wir, dass unser Stresspegel zu hoch ist? Ist Stress grundsätzlich schlecht oder kann er auch postiv sein?
 
Sri Sri Ravi Shankar: Stress in kleinen Dosen kann gelegentlich helfen, wenn er einen Impuls zum schnelleren Handeln gibt. Aber wenn Stress zum Alltag gehört, ist er auf Dauer eine Belastung für die körperliche und psychische Gesundheit. Gelegentlich in kleinen Dosen kann Stress aber auch Katalysator sein.
 
ASANAYOGA.DE: Wir sind zunehmend von Lärm und Ablenkungen umgeben. Medien, wie Smartphone, TV, Telefon, Werbung buhlen ständig um unsere Aufmerksamkeit. Gibt es ein Limit? Wie viel externe Stimulation können wir verdauen?
 
Sri Sri Ravi Shankar: Eigentlich erkennen die Menschen nicht, wenn Sie eine Pause brauchen. Sie gehen verloren in ihren vielen Aktivitäten und der externen Reizüberflutung. Erst wenn Sie ein paar Tage abschalten, nachdenken, dem Alltag entfliehen, die Stille genießend oder meditieren, werden Sie feststellen, wie sehr sie beansprucht waren.
 
ASANAYOGA.DE: Warum fühlen wir uns oft unruhig? Wir haben das Gefühl Zeit zu verlieren, wenn wir nichts Produktives oder Sinnvolles tun?
 
Sri Sri Ravi Shankar: Unruhe trübt die Sinne und die Wahrnehmung. Unruhe zeigt, dass wir als Mensch über einen Mangel an Klarheit, Vertrauen und Vision verfügen.

ASANAYOGA.DE: Die Gesellschaft lebt uns vor, dass wir aktiv sein sollen. Uns bewegen und kreativ sein. Am besten dauerhaft. Gibt es für die Stille in dieser modernen Welt noch einen Platz?
 
Sri Sri Ravi Shankar: Um dynamisch und aktiv zu sein, wenn es darauf ankommt, müssen Menschen fähig sein, sich Auszeiten und Stille zu gönnen.
 
ASANAYOGA.DE: Wie würden Sie Stille definieren und wie hat sich die Definition im Laufe der Zeit verändert?
 
Sri Sri Ravi Shankar: Die Definition der Stille hat sich nie geändert. Der Inhalt des Topfes kann sich ändern, aber der Raum im Topf ist nach wie vor gleich.

 
Hier ist das Interview, für alle die es im Original auf Englisch lesen möchten.

The value of silence in a modern world

ASANAYOGA.DE: Dear Sri Sri Ravi Shankar, your teachings have helped people around the world to manage stress. Is our modern world too „loud“?

Sri Sri Ravi Shankar: In today’s society the demands on an individual are higher. And the lifestyle is such that we don’t have enough energy to manage it. Too little time, too many things to do and no energy – this is the reason for stress. Exercises like meditation, Yoga and all will add more time and energy to our days and hence reduce the stress.

ASANAYOGA.DE: This question may sound silly, but we find it important. How do we recognize, that our stress level is too high? Is stress all bad or can it benefit us too?

Sri Sri Ravi Shankar: Stress in small doses occasionally would give impedance to action. But if it becomes a regular phenomenon it takes a toll on physical health, mental health and affects perception as well as expression. Occasionally in small doses it can be a catalyst.

ASANAYOGA.DE: We’re increasingly surrounded by noise and distractions. It feels like phones, TV, friends, news, advertising and so on, desperately want our attention. Is there a limit? How much external stimulation can we digest?

Sri Sri Ravi Shankar: Actually one doesn’t realize one takes a break by how much one gets lost in the activities and external stimulations, but if you are in a habit of taking a few days off, even a couple of hours in silence and contemplation or meditation you realize you are much more than your external stimuli.

ASANAYOGA.DE: Why do we often feel restless? As if we loose time, if we don’t do something with practical value?

Sri Sri Ravi Shankar: Restlessness dulls the intellect as well as the perception.
Restlessness indicates lack of clarity and confidence and lack of vision.

ASANAYOGA.DE: Our society tells us, that we have to be active, move and be creative all the time. Is there any room left for stillness in this modern world?

Sri Sri Ravi Shankar: In order to be dynamic in action you need to be able to take deep rest.

ASANAYOGA.DE: How would you define stillness and has it changed over time?

Sri Sri Ravi Shankar: Definition of stillness has never changed. The contents of the pot can change, but the space in the pot remains the same.

Wir stecken unser Herz und viel Liebe in alle Beiträge. Konntest du hier etwas neues lernen? Lass deine Freunde nicht im dunkeln – Teile diesen Artikel, damit auch sie mehr über den Wert der Stille lernen können. Good for Karma 🙂

Robin Pratap

Robin ist Co-Founder von ASANAYOGA.DE und schreibt regelmäßig über Themen, welche die Yoga Community bewegen. Mit seinem indischen Background ist er schon früh mit Yoga in Berührung gekommen. Nach dem Sustainable Development Studium in Indien und England, ist sein Ziel eine innovative Plattform zum Wissensaustausch für Yogis zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.