Happy Diwali! – Indien feiert das Fest der Lichter

happy-diwali-titel

Jedes Jahr im Herbst feiern ganz Indien und andere hinduistische Länder das Diwali-Fest, den Triumph des Guten über das Böse. Unter den Hindus ist es das fünftägige „Fest der Lichter“ das wichtigste des Jahres, wie bei uns das Weihnachtsfest. Am 11.11.2015 beginnt Diwali offiziell.

Tausende von Lichtern leuchten in den Straßen, den Tempeln und Häusern der Städte und Dörfer, wenn die Inder das große Diwali-Fest feiern. Wann es genau stattfindet, hängt ab vom Mondkalender, daher kann es entweder in den Oktober oder, wie dieses Jahr, in den November fallen. Fünf Tage lang feiern die Hindus, danken Lord Rama und der Götting Lakshmi für ihren erfolgreichen Kampf gegen das Böse und das Unglück. Die Bedeutung von Diwali ist in unserer christlichen Kultur mit Weihnachten zu vergleichen.

Lichter für die Seelen der Verstorbenen

Die Lichter aus Öllampen und Kerzen spielen die bedeutendste Rolle beim Diwali. Sie leuchten, so der Glaube, den Göttern und Verstorbenen den Weg ins Jenseits. Doch so düster wie bei uns die Feste für die toten Seelen darf man sich Diwali nicht vorstellen. Ausgelassen wird gefeiert, getanzt und geschenkt. Jeder zieht sich die schicksten Kleider an, die Frauen tragen farbenfrohe Gewänder und traditionellen Schmuck. Häuser und Wohnungen werden herausgeputzt und mit Farben, Blumen, Düften und Rangolis versehen. Selbst die Hauseingänge zieren bunte Muster und Lichter. So finden die Götter, vor allem Lakshmi, auch den Weg ins Haus. Denn von ihrem Segen hängt es ab, ob den Bewohnern im nächsten Jahr Wohlstand beschert wird.

Überall gibt es Festessen und Besuche, eine Menge Süßigkeiten für die Kinder und Glückwünsche für die Erwachsenen. Bedürftige werden beschenkt und natürlich werden Feuerwerke gezündet und Festveranstaltungen organisiert.

Einen interessanten Beitrag von National Geographic zu den Diwali-Feierlichkeiten in Indien kannst du dir hier anschauen:

Das Fest der Götter, des Schönen und des Wohlstands

Gleichzeitig ist das Diwali ein Fest der Götter. Die Hindus danken sowohl Lord Rama, der einst den Kampf gegen den Dämon Ravana gewonnen und damit das Böse vertrieben hat. Viele beten auch zur Göttin des Wohlstands und des Glücks. Lakshmi soll ihnen ein erfolgreiches neues Jahr bescheren. In einigen Regionen danken die Menschen während des Diwali-Fests auch Gott Krishna für seinen Sieg über die Dämonen, in anderen Gebieten ist es die Göttin Kali.

Schöne Kleidung, gutes Essen, bunte Farben und großartige Feiern: Diwali ist das Fest des Schönen, des Guten und der Fröhlichkeit. Familien verbringen viel Zeit miteinander, Freunde treffen sich und Menschen machen auch Fremden eine Freude. Alles leuchtet und flackert. Ein Fest des Bunten und des Schönen.

Robin Pratap

Robin ist Co-Founder von ASANAYOGA.DE und schreibt regelmäßig über Themen, welche die Yoga Community bewegen. Mit seinem indischen Background ist er schon früh mit Yoga in Berührung gekommen. Nach dem Sustainable Development Studium in Indien und England, ist sein Ziel eine innovative Plattform zum Wissensaustausch für Yogis zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.