Naturkosmetik selber machen: Peeling, Maske & Co.

Naturkosmetik-selber-machen

Zugegeben, ich gehe sehr gerne in Drogeriemärkten bummeln. Nicht nur entspannt es mich dort herum zu stöbern, auch die „Neu Schilder“ begeistern mich immer sehr. Wahrscheinlich geht es vielen von uns so: Wir genießen es, unseren Körper mit tollen Pflegeprodukten zu verwöhnen und unser Bad in ein 10-Minuten-Spa zu verwandeln, um vom stressigen Alltag abzuschalten.
Doch wusstet ihr, dass alles, was wir uns auf den Körper schmieren oder in die Haare massieren, direkt über unsere Haut in den Körper gelangt? Irgendwann fing ich also an, mir über diese Tatsache mehr Gedanken zu machen und mich mit den Inhaltsstoffen zu beschäftigen. Nicht nur ist das Badezimmer oft voll mit Plastik, sondern unbewusst überschütten wir unseren Körper Tag für Tag mit Chemie. Und ja, das geht bei der Zahnpasta los und endet beim Mascara.

Die gute Nachricht ist, dass ihr ganz viele Pflegeprodukte mit wenigen und günstigen Zutaten in eurer eigenen Küche produzieren könnt. Nicht nur macht es super Spass, ein bisschen herum zu experimentieren, ihr wisst auch genau, was in euren Produkten steckt. Sogar euer Geldbeutel und die Umwelt werden es euch auf Dauer danken.

Inhaltsverzeichnis

Naurkosmetik-selber-machen-Gesichtsmaske

1Naturkosmetik selber machen: Deo

Wahrscheinlich fragt ihr euch jetzt, warum man ausgerechnet sein Deo selber machen sollte, wenn es doch schon eine so große Auswahl im Drogeriemarkt gibt. Das größte Problem an herkömmlichen Deodorants ist, dass sie Aluminiumsalze enthalten, welche im Verdacht stehen, bei Frauen Brustkrebs zu begünstigen. Mittlerweile gibt es eine Unmenge an Deos, welche keine Aluminiumsalze enthalten, trotzdem sind sie weiterhin voll mit anderen chemischen Inhaltsstoffen.

Wenn du dein eigenes Deo herstellst, hast du also definitiv die Kontrolle über die Inhaltsstoffe und sparst am Ende sogar eine kleine Stange Geld. Auch ist die Chance, dass es zu allergischen Reaktionen oder Unverträglichkeiten kommt, relativ gering.
Für die Herstellung des Deos musst du lediglich fünf Minuten einplanen und es werden auch nur sage und schreibe drei Inhaltsstoffe benötigt.

Naturkosmetik-selber-machen-Deo

Zutaten für dein Deo

  • 1 TL Kaisernatron: Es sorgt dafür, dass es nicht zur Bildung von Bakterien kommt und verhindert starkes Schwitzen.
  • 90 ml abgekochtes, erkaltetes Wasser
  • ca. 5 Tropfen eines ätherischen Öls: Hier könnt ihr selber entscheiden ob es eins sein soll, welches die Haut beruhigt oder nur für einen guten Geruch sorgt.

Ebenfalls benötigt ihr eine Flasche mit Zerstäuber und einen kleinen Trichter!

Deo selber machen: So geht’s

Kocht das Wasser ab und lasst es auf Zimmertemperatur abkühlen. Danach wird das Kaisernatron eingerührt, bis es sich vollständig aufgelöst hat. Nun könnt ihr ein paar Tropfen vom ätherischen Öl hinzufügen. Nehmt zu Beginn lieber erst einmal etwas weniger, da manche Öle Allergien hervorrufen können. Nun könnt ihr euer Deo in die Flasche umfüllen. Denkt daran, dass sich das Öl immer wieder am Boden der Flasche absetzt, daher sollte das Deo vor Gebrauch immer geschüttelt werden. Das Deo hält sich ca. einen Monat lang!

2Naturkosmetik selber machen: Gutes für die Haare

Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit leiden unsere Haare sehr unter der trockenen Heizungsluft und dem Tragen von Mützen. Die trockene Mähne sieht schnell stumpf und spröde aus und schreit förmlich nach Feuchtigkeit. Leider enthalten die meisten Haarshampoos eine große Portion Chemie, allen voran sind Silikone eines der Hauptzutaten. Silikone sollen angeblich die Haarstruktur verbessern, doch eigentlich legen sie sich nur um die Haare und Kopfhaut und dichten beide so ab, dass nichts mehr rein oder raus kann. Somit werden die Haare unter der Silikonschicht nur noch trockener. Gerade deshalb bietet es sich an, auf Shampoos, Kuren und Masken auf Naturkosmetik-Basis umzusteigen. Lasst euch aber gesagt sein, dass ein eine Weile dauern wird, bis die verschiedenen Naturprodukte ihre Wirkung zeigen, da Silikon und Co. erst einmal von eurem Kopf verschwinden müssen und das kann bis zu einem Monat dauern.

3Naturkosmetik selber machen: Feuchtigkeitsspendende Haarmaske

Naturkosmetik-selber-machen-Honig

Zutaten für deine Feuchtigkeitsspendende Haarmaske

  • 1 Tasse Kokosmilch
  • 2 Teelöffel Honig

Haarmaske selber machen: So geht’s

Erwärmt den Honig in einem Topf, bis er flüssig ist und mischt dann die Kokosmilch unter. Nun wird die Flüssigkeit im trockenen Haar verteilt und sollte mindestens eine Stunde einwirken. Danach könnt ihr die Haarmaske mit lauwarmen Wasser ausspülen. Ihr könnt die Haarmaske auch als Spülung nach eurer regelmäßigen Haarwäsche verwenden.

4Naturkosmetik selber machen: Haarshampoo mit Kokos

Zutaten für das Haarshampoo:

  • 3 EL klein geraspelte Kernseife
  • 8 EL heißes Wasser
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 leere Flasche

Zubereitung: Haarshampoo selber machen, so geht’s!

Alle Zutaten werden miteinander in einer Schüssel vermischt und so lange gerührt, bis eine homogene, dickflüssige Masse entsteht. Nun kann das Shampoo in die Flasche abgefüllt werden. Ihr benötigt für die Wäsche immer nur eine kleine Portion und das Shampoo sollte innerhalb von 2 Monaten aufgebraucht werden.

5Naturkosmetik selber machen: Frisches Shampoo für den Sommer

Naturkosmetik-selber-machen-frisches-haarshampoo

Im Sommer bietet es sich an, ein erfrischendes und kühlendes Shampoo zu benutzen, welches die Haare nicht belastet. Hierfür kommt die Pfefferminze zum Einsatz.

Zutaten für das erfrischende Haarshampoo

  • Eine Handvoll frische Minzblätter
  • 120 ml Wasser
  • 15 Gr Seifenflocken
  • Separat 250 ml Wasser

Frisches Haarshampoo selber machen, so geht’s

Übergießt die Blätter mit 120ml Wasser und lasst sie ca. 3 Stunden ziehen. Danach wird die Flüssigkeit von den Blättern getrennt. Um die Seifenflocken herzustellen, könnt ihr zum Beispiel Olivenölseife reiben. Nun werden die 250ml Wasser zum Kochen gebracht und die Seifenflocken darin aufgelöst. Nach 10 Minuten könnt ihr den Topf vom Herd nehmen und den Pfefferminzsud in die Seifenlauge geben. Verrührt das Ganze miteinander und füllt das Shampoo in eine geeignete Flasche um. Das Shampoo ist ca. 2 Wochen haltbar und sollte vor Gebrauch immer gut geschüttelt werden.

6Naturkosmetik selber machen: Gesichts- und Körperpeelings

Wusstet ihr das unsere Hautzellen sich ständig erneuern und unsere Haut dadurch nach ungefähr 28 Tagen wie neu ist? Genau deshalb sollte man die abgestorbenen Hautschuppen regelmäßig entfernen. Und gerade im Winter ist unsere Haut umso trockener. Hierfür bieten sich Peelings aus der Küche optimal an. Nebenbei regen sie auch noch die Durchblutung an, versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und verleihen ihr ein frisches Strahlen. Aus Liebe zur Umwelt sollte man ebenfalls auf selbst gemachte Peelings zurück greifen, da sich herkömmlichen Produkten Mikroplastik versteckt, welches ins Grundwasser und weiter in die Meere und andere Gewässer gelangt.

7Naturkosmetik selber machen: Koffein-Körperpeeling selber machen

Naurkosmetik-selber-machen-Cellulite

Koffein regt die Durchblutung an und stärkt das Bindegewebe. In Kombination mit Olivenöl spendet das Peeling der Haut Feuchtigkeit und pflegt sie.

Koffeinpeeling: Das benötigt ihr:

  • 3 EL Kaffeesatz (hier könnt ihr ruhig den bereits aufgebrühten von eurem letzten Kaffee nehmen)
  • 3 EL kalt gepresstes Olivenöl

Koffeinpeeling selber machen, so geht’s:

Beide Zutaten werden miteinander vermischt und schon ist euer Peeling fertig. Wer möchte, kann für einen angenehmeren Geruch noch 5 Tropfen von einem ätherischen Öl ran machen. Das Peeling könnt ihr ganz einfach unter der Dusche auf dem Po und den Oberschenkeln einmassieren, kurz einwirken lassen und dann abspülen. Durch das Olivenöl braucht ihr euch nach dem Duschen nicht mehr eincremen. Das Peeling könnt ihr natürlich ebenfalls für euer Gesicht anwenden. Somit bekommt eure Haut direkt einen Koffeinkick am Morgen.

8Naturkosmetik selber machen: Kokos-Zucker-Peeling selber machen

Die Zutaten für dieses Peeling sind schnell in der Küche gefunden. Das Kokosöl pflegt die Haut und wirkt antibakteriell. Der Honig spendet Feuchtigkeit und öffnet die Poren.

Kokos-Zucker-Peeling: Zutaten:

  • 200gr Kokosöl
  • 100gr brauner Zucker
  • 50gr Honig

Kokos-Zucker-Peeling selber machen: So geht’s

Das Kokosöl sollte eine cremige Konsistenz haben, um dann mit den anderen beiden Zutaten vermischt werden zu können.
Fülle dein Peeling in ein geeignetes Glas und starte frisch gepeelt in den Tag!

9Naturkosmetik selber machen: Gesichtsreinigung

Naurkosmetik-selber-machen-Frischer-Teint

Ein alltäglicher Begleiter ist ebenfalls der Gesichtsreiniger. Doch auch hier verstecken sich oftmals chemische Stoffe, die direkt über die Haut in unseren Körper gelangen. Stattdessen könnt ihr eure eigene Gesichtsreinigung mit nur drei Zutaten innerhalb von fünf Minuten selber herstellen. Haferflocken enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe, welche das Hautbild verbessern und sogar Akne bekämpfen können. Das Kokosöl liefert der Haut eine optimale Portion Feuchtigkeit.

Gesichtsreinigung aus Haferflocken: Das benötigt ihr:

  • 4 EL Haferflocken
  • 1 EL Kokosöl
  • ein paar Tropfen ätherisches Öl für einen angenehmen Geruch

Gesichtsreinigung aus Haferflocken selber machen: So geht’s:

Zuerst werden die Haferflocken mit einem Mixer zu einem feinen Mehl verarbeitet. Falls das Kokosöl noch nicht flüssig ist, könnt ihr es in einem heißen Wasserbad erhitzen. Ist das Öl flüssig, kann es mit dem Hafermehl und dem ätherischen Öl vermischt werden. Rührt die Masse so lange, bis eine feste Masse entstanden ist. Nun kann der Reiniger auf das feuchte Gesicht aufgetragen werden. Massiert ihn sanft ein und spült ihn dann mit klarem Wasser ab. Die angegebene Menge ist in ca. ein bis zwei Wochen aufgebraucht.

Natürlich gibt es unzählige weitere einfache wie auch etwas komplexere Naturkosmetik-Rezepte und auch die entsprechende Literatur dazu. Falls ihr noch unsicher seid, welche ätherischen Öle sich für die Herstellung anbieten, dann kann ich euch die Öle von „Primavera“ empfehlen.

Habt ihr schon einmal eure eigene Kosmetik hergestellt und noch weitere Tipps? Wir freuen uns auf weitere Tipps und Tricks!

Ronja Iden

Ronja ist eigentlich Erzieherin aus Leidenschaft. Werden ihr die kleinen Racker dann aber doch mal zu viel, schaltet sie am liebsten beim Pilates ab. Ein Glück ist ihre Mutter pilates Lehrerin und pusht sie mit Vorliebe an ihr Limit. Und wenn es dann doch mal eine größere Auszeit sein soll, packt Ronja ihre sieben Sachen und reist auf eigene Faust in der Welt herum.

One thought on “Naturkosmetik selber machen: Peeling, Maske & Co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.