Das ultimative Asanayoga Yoga ABC

YOGA ABC

Yoga ist schon lange kein Trend mehr. Es ist viel mehr eine Bewegung von Menschen, die ihrem Körper gern ein wenig Zeit widmen. Die sich entspannen wollen, aber gleichzeitig Fitness aufbauen möchten. Es ist ein Training, das einige Umstellungen und neue Wahrnehmungen mit sich bringt. Wir wollen euch mit unserem Yoga-ABC die Vielfalt und vor allem den Umfang von Yoga näherbringen. Es sind nicht nur Übungen und Stile, die zu Yoga gehören, sondern auch andere Dinge, wie Ernährung und die generelle Einstellung zum Leben.

AAcro Yoga

Acro-Yoga ist für alle Yogis toll, die gerne zusammen trainieren. Die Praxis erfolgt paarweise und erinnert fast schon an einen Tanz.

Das folgende Video zeigt die Magie des Acro Yogas. Danach wirst du es direkt ausprobieren wollen!

Der Stil ist noch relativ jung, daher gibt es weltweit nur vergleichsweise wenige Yogalehrer, die ihn unterrichten. Doch die Acro-Yoga-Gemeinschaft wächst zusehends. Hier geht’s zum ausführlichen Acro Yoga Guide.

BBikram Yoga

Wer es mag, sich so richtig zu verausgaben und nach dem Training das Gefühl zu haben, das wirklich alle Giftstoffe aus dem Körper sind, der sollte Bikram Yoga ausprobieren. Der Trainingsraum ist auf 40 Grad vorgeheizt und die Abfolge von 10 Asanas ist immer gleich und wird am Besten in kurzer Kleidung ausgeübt. Wichtig ist: Davor ganz viel trinken, während des Trainings die Flüssigkeitszufuhr etwas verringern und nach dem Training etwas länger in den Resttag starten.

CChi Yoga

Chi Yoga hält deine Energiebahnen im Flow. Vor allem die harmonischen Übungsabläufe schenken dir neue Energie, Lebenskraft und innere Ruhe. Chi Yoga ist Meditation und Spiritualität, Rhythmus und Konzentration. Eine Yogapraxis, bei der du dich ganz auf dich und deine innere Mitte konzentrieren kannst.

DDownward-Facing Dog

Der downward-facing dog bzw. herabschauende Hund ist eine Asana, die aus der Yogapraxis kaum noch wegzudenken ist. Eine tolle Übung für deine Muskeln und den gesamten Körper. Es ist eine stehende Yoga Asana und fordert unsere Kraft, während der ganze Körper gestreckt wird. Der herabschauende Hund hat eine beruhigende Wirkung auf unser Gehirn und energetisiert den gesamten Körper. Worauf wartest du noch?


Sharing is caring – mit diesem Code kannst du das Bild gerne auf deiner Website verwenden

EEntspannung

Wir leben in einem Wechselspiel aus Anspannung und Entspannung und das ist ganz normal. Beide Gegenspieler sind feste Bestandteile unseres Lebens und funktionieren wie Energien: mal verlieren wir Energie, mal gewinnen wir Energie. In schweren und anstrengenden Zeiten überwiegt dabei häufig der Verlust der Energie: Stress, Anspannung, Grübeln – alles Faktoren, die im Alltag nicht nur zu konstantem Energieverlust führen, sondern auch zu Nacken- und Rückenschmerzen.

Dagegen kann aber ganz einfach etwas getan werden: Entspannung durch Yoga.

FFür dich

Beim Yoga musst du es niemandem beweisen. Es geht einzig und allein um dich und deinen Körper und vor allem um die Zeit, die du deinem Körper widmest. Sei dir bewusst, dass Yoga kein Wettbewerb ist, dass dich niemand komisch von der Seite anschaut, wenn du einmal nicht mit der ganzen Hand auf den Boden kommst. Darum geht es nämlich gar nicht. Es geht um dich.

GGesundheit

Ganz neben dem Fitnessaspekt, den Yoga natürlich mit sich bringt, gibt es zahlreiche andere gesundheitlichen Vorteile von dem Besuch eines Yogastudios oder dem Stündchen auf der Matte:

HHormonyoga

Wer hätte gedacht, dass YOga sogar Einfluss auf die Hormone haben kann. Es ist mittlerweile bewiesen, dass sich gerade in den Wechseljahren und beim Kinderwunsch ein Yogatraining positiv auf den Körper und vor allem auf die Hormone auswirkt.

Was ist das Geheimnis von Hormon Yoga? Schau dir hier ein Interview mit Dinah Rodrigues, der Erfinderin diese Praxis, an:

IInstagram & Yoga

Instagram ist aus der Yogawelt gar nicht mehr wegzudenken. Das Foto-Portal hat in den letzten Jahren ordentlich an Beliebtheit gewonnen und ist gerade im Fitness- und Ernährungsbereich ein wichtige Anlaufpunkt für alle, die sich inspirieren lassen wollen und nach neuen Ideen für ihren eigenen Alltag suchen. Schaut doch mal auf dem Instagram-Kanal von Asana Rebel Yoga vorbei. Hier gibt es ein paar Ernährungstipps und die tägliche Dosis Yoga-Inspiration.

Asana Rebel Yoga Instagram

JJivamukti Yoga

Singen, meditieren, Atemtechniken, Philosophie und Musik verschmelzen mit kräftigen, fließenden Asanas: Jivamukti Yoga ist eine geist- und körperkräftigende Yogaart, die alte Lehren mit modernen Methoden in Verbindung bringt.
Die von den Gründern des Jivamukti Yoga, Sharon Gannon und David Life, ausgebildeten Yogalehrer haben diesen besonders dynamischen Stil von den USA aus inzwischen in der ganzen Welt verbreitet – angefangen übrigens in Deutschland.

Jivamukti Yoga _5 Grundsaetze

Sharing is caring – mit diesem Code kannst du das Bild gerne auf deiner Website verwenden

KKundalini Yoga

Weiße Klamotten und ein Gong. Das sind die beiden Dinge, die jeder im Kopf hat, der schon mal einen Kundalini Yogi praktizieren sehen hat. Dahinter steckt allerdings mehr, als nur das. Das Ziel des Kundalini Yoga ist es, die Kundalini-Energie, die an der Basis der Wirbelsäule ruht, zu wecken.

Fitness
20%

 

Flexibilität
20%

 

Stärke & Balance
50%

 

Geist & Spiritualität
100%

 

Bewegungsfluss
30%

 

Schwierigkeitsgrad
50%

Wer mehr über Kundalini erfahren möchte, der sollte in unserem detaillierten Guide vorbeischauen.

LLach-Yoga

Lacheeeeen! Wer hat diese Aufforderung noch nie gehört? Niemand, wahrscheinlich. Lachen klingt einfacher, als es ist und hat doch so viele gute Aspekte. Daher gibt es mittlerweile Yoga-Lehrer, die sich dem Lachen verschrieben haben. Eine Stunde lang sitzt man dann in der Gruppe und lacht. Auch wenn dies sicher eine Menge Überwindung kostet, fühlt man sich danach so gut, wie schon lange nicht mehr. Es befreit, es öffnet und es macht verdammt gute Laune. Schon ausprobiert?

Was Lachyoga ist und wie sich eine Stunde gestaltet, erfährst du in diesem kurzen Video:

MMantra

Das Wort Mantra kommt von den Sanskritwortstämmen “Man” – das bedeutet Geist – und “Tra”, Werkzeug. Demnach ist ein Mantra ein Werkzeug für den Geist! Ein Instrument also, mit dessen Hilfe du lernen kannst, deine Gedanken zu kontrollieren. Selbst kleine Gesänge, also kurze Mantras, zaubern mindestens ein kleines Lächeln auf dein Gesicht. Hast du es schon einmal ausprobiert?

Die weiteren Buchstaben folgen in Kürze. Hast du auch einen Buchstaben, mit dem du etwas yogisches verbindest? Hinterlasse uns einen Kommentar und wir nehmen es mit auf!
Anne Steinbach

Anne ist Reisejournalistin, Bloggerin und schon seit vier Jahren in Indonesien verliebt. Manchmal teilt sie diese Liebe auch mit anderen Ländern in Südostasien, dann packt sie ihren Schrammel-Backpack und zieht los. Yoga macht sie schon seit 5 Jahren und hat gerade Bikram für sich entdeckt. Nur an das Schwitzen muss sie sich noch gewöhnen.

2 thoughts on “Das ultimative Asanayoga Yoga ABC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.