Yoga Pflug (Halasana)

halasana-pflug

1Die Yoga Übung Halasana kurz erklärt

Halasana (Sanskrit: हलासन), der Yoga Pflug, ist sowohl für Yoga – Anfänger als auch Profis geeignet und wirkungsvoll. Die Yoga Übung dehnt den ganzen Körper, vor allem die Wirbelsäule, Schultern und Beine, außerdem lässt sie sich wunderbar für Meditation und Ayurveda nutzen.

Halasana steht in enger Beziehung mit Asanas wie dem Salamba Sarvangasana (der Schulterstand) und basieren auch auf ihm. Solche Umkehrhaltungen sind nicht nur gut für Kopf und Rücken, sondern auch für eine größere Harmonie von Geist und Körper und aktivieren das Vishuddhi Chakra.

Lotuscrafts Yogamatte Mudra Studio [5mm Dicke] - Hautfreundlich & Schadstoffgeprüft - für...
  • UNIVERSELL EINSETZBAR - Die qualitativ hochwertige Yogamatte ist gleichermaßen für Einsteiger und...
  • HAUTFREUNDLICH & SCHADSTOFFGEPRÜFT - Unsere Sportmatte ist frei von Latex, schädlichen Weichmachern...

Diese Übung wird dich garantiert dein ganzes Yoga – Leben lang begleiten.

2Positive Wirkungen und Vorteile

  • Halasana beruhigt Geist und Körper
  • Dehnt Schultern und Wirbelsäule
  • Trainiert Rücken, Halswirbel und Nacken sowie Bauchmuskeln
  • Lindert Müdigkeit, Kopfschmerzen und hilft bei Stress sowie Konzentrationsstörungen
  • Gibt dir neue Energie, aktiviert dein Vishuddhi Chakra und Anahata Chakra
  • Fördert deinen Atem, auch bei Menschen mit Asthma
  • Hat gute Wirkungen auf deine Liebe und deine Beziehung (Tantra)

Halasana
 

3So funktioniert’s Schritt für Schritt

Der Yoga Pflug (Halasana) ist eine typische Asana, die sowohl in Yoga – Studios als auch auf Yogareisen Standard ist: deine Beine sind über deinen Kopf gestreckt, deine Zehen liegen auf dem Boden auf. Diese Yoga Übung dehnt den ganzen Körper und beruhigt den Geist.

  1. Beste Ausgangsposition für Halasana ist der Schulterstand (Salamba Sarvangasana). Du kannst auch hier zuvor eine mehrmals gefaltete Yogadecke zur Stütze deiner Halswirbel und deines Nackens auf deine Yogamatte legen.
  2. Aus dieser Haltung heraus legst du deine Arme und Hände am Körper entlang auf den Boden, deine Handflächen zeigen nach unten. Nun kippst du beim Ausatmen deine Hüfte und beugst deine Beine langsam über deinen Kopf (du kannst die Beine auch nacheinander absenken), beide Knie sind gestreckt. Deine Handflächen stützen dich dabei.
  3. Berühre mit deinen Füßen und gestreckten Zehen den Boden. Dein Oberkörper ist beim Yoga Pflug möglichst in der Senkrechten, dein Kinn zeigt Richtung Brustbein, dein Gesäß Richtung Decke.
  4. Dein Atem ist in der Halasana – Haltung weiterhin ruhig. Bleib ein paar Sekunden in dieser Asana (später können es auch ein paar Minuten sein), bevor du beim Ausatmen langsam deine Beine wieder über den Kopf zurückschwingst und in die Liegeposition oder aufrechte Haltung kommst.

Halasana mit Schwung: In diesem kurzen Yoga – Video erklärt dir die liebe Kino, wie du in den Yoga Pflug kommst und wie gut diese Yoga – Haltung deine Beine, dein Gesäß und deine Schultern dehnt:
 

Tipp 1: Stütze
Wenn du Schwierigkeiten hast, die Beine in der Streckung zu lassen, kannst du deine Füße gegen eine Wand drücken und zudem, wie beim Yoga Pflug, deine Hände als Stütze für deinen Rücken nehmen. Halte deinen Oberkörper, indem du die Hände oberhalb des Gesäßes gegen den Körper drückst. Auch kann dir bei solchen Übungen dein Lehrer mit leichtem Druck dabei helfen, mit den Zehen den Boden zu erreichen.

Tipp 2: Langsam!
Halasana ist eine langsam ausgeführte und entspannende Yoga – Übung (auch wenn’s anfangs schwer fällt, in einen Zustand von Mediation zu fallen – Yoga hat auch viel mit Geduld zu tun). Führe die Bewegungen daher sachte aus und heb zum Beispiel deine Beine nicht zu ruckartig. Eine gute Übung, die Rücken und Nacken dehnt, ist etwa Matsyasana (der Fisch). Achte beim Yoga Pflug auf ein gleichmäßiges Ein- und Ausatmen. Irgendwann werden die Knie und Füße wie von allein nach unten sinken.

4Anatomische Schwerpunkte

  • Rücken und Wirbelsäule
  • Nacken und Schultern
  • Beine und Bauch
  • Herz-Kreislauf, Nerven und Gehirn
  • Atmung
  • Stimuliert die Verdauungsorgane und die Schilddrüse

Halasana
 

5Darauf solltest du achten


Verzicht:
Menschen mit Verletzungen im Nacken oder mit Probleme rund um die Wirbelsäule sollten ihren Yogalehrer fragen, ob sich der Yoga Pflug eignet. Vorsicht geboten ist auch während der Menstruation, der Schwangerschaft, bei Asthma und Bluthochdruck sowie bei Verdauungsproblemen.

Halswirbel: Es ist wichtig, dass du deine Füße auf den Boden abstützt, um Nacken und Halswirbel zu entlasten. Menschen, die Probleme mit der Haltung Halasana haben, stellen oft einen Stuhl hinter dir sich, um die Unterschenkel darauf abzulegen.

6Andere Varianten dieser Yoga-Übung

  • Parsva Halasana
  • Padma Halasana
  • karnapidasana
  • Garbhasana

Robin Pratap

Robin ist Co-Founder von ASANAYOGA.DE und schreibt regelmäßig über Themen, welche die Yoga Community bewegen. Mit seinem indischen Background ist er schon früh mit Yoga in Berührung gekommen. Nach dem Sustainable Development Studium in Indien und England, ist sein Ziel eine innovative Plattform zum Wissensaustausch für Yogis zu gestalten.

5 thoughts on “Yoga Pflug (Halasana)

  1. Heike says:

    Hallo,
    aus meinen Kursen weiß ich, daß viele Menschen überhaupt nichts wissen über ihre körperliche Beschaffenheit, auch wenn sie sich als sehr sportlich einschätzen. Fast alle, die zum Yoga kommen, haben Rückenprobleme und auch Problem mit der Wirbelsäule. Halasana ist für die meisten absolut ungeeignet und auch gefährlich. Das kommt in diesem Beitrag nicht zum Ausdruck. Und das halte ich für gefährlich.
    Namsté
    Heike

  2. Thomas says:

    Ich sehe das ebenso wie Heike und verzichte deshalb auf diese Asanasas. Sie sind eine Gefahrenquelle für ungeübte. Vor allem wird auch im Bericht nicht darauf hingewiesen, dass vor allem die Bandscheiben stark gefordert und gefärdet sind..

  3. Helmut says:

    Heutzutage leiden viele Menschen unter degenerativen Erkrankungen des passiven Bewegungsapparates. Deshalb ist eine sehr sensible Annäherung mit viel Nach-Innen-Spüren angebracht. Derart komplexe Asanas konnten vor 20 jahren noch gut unterrichtet werden. Mittlerweile können die anspruchsvolleren Grundstellungen (wie z.B. Kopfstand und Schulterstand) kaum noch in den „kommerzielleren“ Stunden unterrichtet werden. Vielleicht eine Verlagerung mehr in den meditativeren bereich des Yoga (Meditation, Japa, ect.)

  4. Richard Friedel says:

    Die westliche Schulmedizin ist mit Asthma überfordert. Die chemischen Mittel haben so viele Nebenwirkungen und bieten keine nachhaltige Lösung.
    Die Marmabehandlung ist überlegen und auch nachhaltig . Man drückt man mit dem Finger gegen die Lippen mit ihren Marmapunkten (sringataka) und die Bronchien werden durch Reflexbogen entspannt. Dann übt man entsprechende kräftige und die Lippen zusammendrückende Einatmung durch die Nase. Deshalb ist Zusammendrücken der Lippen die Lösung bei Asthma. Das hat mich geheilt. Für die asiatische Medizin siehe Shiatsu, Tuina, Marmayoga und Akupressur mit Vitalpunkten an den Lippen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.