Yogamatten für Anfänger und Fortgeschrittene – Jetzt ab auf die Matte!

Stylische Yogamatten

santaEine gute Yogamatte ist das A und O für eine schöne Yogaerfahrung. Obwohl viele Studios Matten verleihen, ist es dennoch ratsam in eine eigene Matte zu investieren.

Auch wenn du noch Anfänger bist, lohnt es sich dennoch eine eigene Yogamatte zu kaufen. Die Anschaffung ist denkbar günstig und die hygienische Komponente ein großer Pluspunkt, da du nie wissen kannst, wer die geliehene Yogamatte vor dir benutzt oder vollgeschwitzt hat. Für den eigenen Seelenfrieden ist es definitiv beruhigend, wenn man weiß, dass die Yogamatte die Eigene ist.

Außerdem kann man dann auch beim Yoga zu Hause nutzen.

Wie finde ich die richtige Größe für Anfänger?

Beim Kauf einer Yogamatte für Anfänger musst du dir nicht allzu viele Sorgen um die Größe machen. Standard Yogamatten haben Abmessungen von ca. 60 cm x 183 cm und sind damit für jedermann geeignet.

Welches Material eignet sich am besten für mein persönliches Workout?

1Allround Yogamatte

Klassischerweise bestehen Yogamatten aus synthetischem Material wie PVC. Die Matten sind am beliebtesten und als Yogamatte für Anfänger bestens geeignet. Sie sind extrem haltbar und bieten einen außergewöhnlich guten Halt. Damit du dir keine Sorgen beim direkten Hautkontakt machen musst, haben wir unsere ASANA Yogamatte ECO vom Öko-Tex Institut zertifizieren lassen. Diese Yogamatte hat die best-mögliche Auszeichnung bekommen (Produktklasse I, Babystandard) und ist somit selbst bei intensivem Hautkontakt gesundheitlich unbedenklich.

Öko-Tex Yogamatte für Anfänger

Die ASANA Yogamatte ECO ist die perfekte Yogamatte für Einsteiger

 

2TPE Yogamatte für Allergiker

Es gibt auch recyclebare Yogamatten (aus TPE), die aus natürlichen Materialien gefertigt und bestens für Allergiker geeignet sind. Ein gutes Beispiel dafür ist die TPE Yogamatte, welche in 3 verschiedenen Farben erhältlich ist.

TPE Yogamatte

Die TPE Yogamatte ist frei von PVC, Latex und Kautschuk

 

3Für gemütliche Yogis

Für Yogis die gerne zu Hause Yoga machen, bietet sich eine Matte aus Wolle an. Sie ist zwar nicht gut geeignet, um sie ins Yogastudio mitzunehmen, aber sehr angenehm bei Körperberührungen. Auch bei einem kalten Fußboden, hat eine Lammfell Yogamatte Vorteile in der Isolierung.

Yogamatte Lammfell

Die ASANA Yogamatte SOFT ist gut für gemütliche Yogis zu Hause

 

4Für Yoga Pros

Eigentlich nicht für Anfänger gedacht, aber wenn du es ernst meinst mit deinen Asanas, ist die rutschfeste Manduka Yogamatte PRO perfekt für dich.

Manduka Yogamatte Pro

Die Manduka Yogamatte Pro ist top für erfahrene Yogis.

 

5Die Standard Matte

Diese Matte hat alles was man von einer Yogamatte erwarten kann. Sie ist rutschfest, einfach mit ins Studio zu nehmen und sehr robust. Die Manduka Yogamatte PROLite ist noch ein wenig dünner als die Manduka PRO.

Manduka Yogamatte ProLite

Die Manduka Yogamatte ProLite robust und ein lebenslanger Begleiter.

 

6Für Reisende Yogis

Reisen macht Spaß. Noch schöner ist es, wenn man die Yogamatte mitnehmen kann. Manduka hat dafür die perfekte Lösung und eine robuste TravelMat im Angebot.

eKo SuperLite Travel Mat

Die Yogamatte „To Go“ für Reisende.

 

Wo kaufe ich am besten eine Yogamatte für Anfänger?

Am liebsten natürlich direkt bei uns 🙂
Fitness- oder Gymnastikmatten kannst du eigentlich fast überall kaufen, sei es in Sportgeschäften oder manchmal sogar im Supermarkt. Diesen sind jedoch keine richtigen Yogamatten und vor allem aufgrund der mangelnden Rutschfestigkeit nicht für Yoga geeignet. Einige Yoga Studios verkaufen selbst Yogamatten für Anfänger, jedoch gibt es da meist nur eine geringe Auswahl. Auch einen richtigen Fachhandel für Produkte rund um Yoga und Meditation findest du selten. Am besten aufgehoben und die meiste Auswahl hast du, wenn du online bestellst. Neben der großen Auswahl (insbesondere wichtig bei speziellen Wünschen zu Farbe, Dicke, Material oder Marke), Produkttests und detaillierten Beschreibungen profitierst du bei ASANAYOGA.DE von kostenlosem Versand, kostenlosem Rückversand sowie einer Geld-zurück-Garantie. D.h. du hast kein Risiko. Falls du nicht zufrieden bist mit deiner Bestellung, kannst du sie ohne „Wenn und Aber“ kostenlos zurücksenden. Neben uns gibt es noch einige andere Yogashops. Schau dich gerne um und vergleiche.

Achte auf deine Matte, wie auf dich selbst!

Nach dem Kauf ist es sinnvoll die Matte erst einmal zu reinigen, um Materialausdünstungen und Gerüche (vor allem transport- und verpackungsbedingt) zu neutralisieren. Neue Matten können manchmal ein bisschen rutschig sein, was du durch das vorherige Waschen von Anfang an vermeiden kannst. Außerdem macht dies natürlich auch aus hygienischen Gründen (wie bei Kleidung auch) Sinn.

Pflege deine Yogamatte gut, damit du lange Freude mit ihr hast. Regelmäßiges Reinigen von Öl und Schweiß ist ein Muss! Zusätzlich kannst du auch ein spezielles Reinigungsspray nach der Yogastunde verwenden, damit deine Matte genauso gut in Form bleibt wie du! Wenn du sie mal nicht benutzt, solltest du sie am besten zusammengerollt in einer Tasche (und nicht direkt in der Sonne) lagern, sodass sie nicht kaputt geht.

Die Yogamatte für Anfänger ist eine kleine, lohnenswerte Investition, die dir sicherlich sehr viel Freude bereiten wird.

Robin Pratap

Robin ist Co-Founder von ASANAYOGA.DE und schreibt regelmäßig über Themen, welche die Yoga Community bewegen. Mit seinem indischen Background ist er schon früh mit Yoga in Berührung gekommen. Nach dem Sustainable Development Studium in Indien und England, ist sein Ziel eine innovative Plattform zum Wissensaustausch für Yogis zu gestalten.

One thought on “Yogamatten für Anfänger und Fortgeschrittene – Jetzt ab auf die Matte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.