9 Bhakti Yoga Praktiken – Das Yoga der Hingabe und Liebe

Bhakti Yoga

Bei uns im Westen wird das Verständnis von Yoga oft auf die körperbezogenen Übungen im Hatha-Yoga limitiert. Doch ist Hatha-Yoga nur ein Pfad von sehr vielen unterschiedlichen Yoga-Wegen, die uns zur unserer wahren Natur bringen können. Ein weiterer bedeutender Weg ist der, des Bhakti Yoga – dem Yoga der Liebe und Hingabe.

Jackfrucht und Bhakti Yoga

„Auf dem Weg der Hingabe können wir die Früchte der Glückseligkeit von Anfang an genießen. Auf anderen Wegen hingegen ist das erst gegen Ende möglich. Bhakti (Hingabe) gleicht dem Jackfruit-Baum, der am Stamm Früchte trägt, während man vielleicht bis in die Spitzen klettern muss, um die Früchte anderer Bäume zu pflücken.“

Amma

Bhakti Yoga – Das Yoga des Herzens

Bhakti Yoga gehört zu den vier Hauptwegen im Yoga, die alle das Ziel der Selbstverwirklichung zur Grundlage haben. Bhakti bedeutet Liebe und Hingabe. Diese Liebe richtet sich an das universelle Göttliche und wird auch als die höchste Liebe zu Gott bezeichnet. Die Erfahrung der Einheit wird im Bhakti Yoga durch Hingabe und Verehrung der höchsten Wirklichkeit angestrebt.

Bhakti Yoga ist als universelles Prinzip zu verstehen, dass in allen spirituellen Ausrichtungen und Religionen zu finden ist. Um Bhakti zu entwickeln braucht man keine besondere Flexibilität, oder Intelligenz. Die Voraussetzung ist ein offenes Herz und die feste Entscheidung sich dem Göttlichen zu öffnen.

Wie du Bhakti praktizieren kannst: Die 9 Bhakti Yoga Techniken

In der Bhagavatam, eine der bedeutendsten Schriften über Bhakti-Yoga, werden neun Techniken aufgezählt durch die du Bhakti entwickeln und leben kannst.

Puja Bhakti Yoga
.

1Sravana

Dazu zählt das Hören von spirituellen Erzählungen, sowie das Lesen und Studieren von heiligen Schriften. Im Zeitalter von Youtube, in denen manche Swamis sogar ihre eigenen You-Tube-Channels haben, gehört auch das Anschauen von inspirierenden Videos zur Sravana Praxis.

2Kirtana

Hier spielt das Singen von heiligen Namen und Gebeten eine große Rolle. Im Yoga sind es Mantras und Bhajans, die eine sehr herzöffnende Wirkung haben. Im Alltag sind dies hervorragende Hilfsmittel, um seinen Geist immer wieder zu zentrieren und mit einer subtilen Kraft aufzuladen.

3Smarana

Sich an die göttliche Gegenwart erinnern, z.B. durch das Wiederholen eines Mantras. Aber auch wenn du etwas Schönes siehst, etwas leckeres isst, kannst du dir bewusst machen, dass die Kraft dahinter das Universelle ist, das letztendlich in allem enthalten ist.

Große Original Tibetische Klangschale - 13cm. Klangschalen Set mit Klöppel und Klangschalenkissen...
  • ★ TIBETANISCHES KLANGSCHALEN-SET: Yoga Klangschale 13cm groß und sehr massiv, Holz Schlegel,...
  • ★ WUNDERBARE KLÄNGE - Erzeugt einen beruhigenden, entspannenden, langanhaltenden Klang. Wenn sie mit...

4Vandana

Im Hinduismus ist es ganz normal sich vor Gottheiten, seinem spirituellen Meister, oder auch seinen Eltern zu verneigen. Wenn man sich vor dem spirituellen Lehrer, oder einer Gottheit verbeugt, verneigt man sich vor den Prinzipien, die dahinter stehen und lädt diese somit in das eigene Leben ein. Es geht aber letzten Endes nicht nur darum sich vor ausgewählten Menschen zu verneigen, sondern das Universelle in allem zu sehen und eine demütige und wertschätzende Haltung für sich und seine gesamte Umwelt zu bekommen. Diese kannst du übrigens auch im Inneren zum Ausdruck bringen, indem du dich innerlich verneigst, was bei uns im Westen auch populärer ist, als die äußere Form der Verneigung.

5Padasevana

Padasevana bedeutet z.B. zu Hause einen Altar zu haben und diesen auch zu pflegen. Dienen zu Füßen Gottes.

6Archana

Hierbei handelt es sich um die rituelle Gottesverehrung und das Darbringen von Opfergaben. Diese Rituale sind z.B. Pujas und Homas.

7Dasya

Einer höheren Wirklichkeit dienen. Alle unsere Handlungen können einer höheren Wirklichkeit dargebracht werden. Es bedeutet auch anderen Menschen zu dienen.

8Sakhya

Eine Freundschaft zu Gott entwickeln.

9Atmanivedana

Dies bedeutet die vollkommene Selbsthingabe an das höhere Selbst – das Göttliche.

Die 6 Yogawege

Bhakti Yoga als Teil des integralen Yoga nach Swami Sivananda

Das integrale Yoga nach Swami Sivananda umfasst 6 Yogawege

  1. Hatha-Yoga (Pranayama, Asanas, Tiefenentspannung, positives Denken und Meditation)
  2. Raja-Yoga (Beherrschung des Geistes)
  3. Jnana-Yoga (Yoga der Weisheit und Erkenntnis)
  4. Kundalini-Yoga (Yoga der Energie)
  5. Karma-Yoga (Selbstloser Dienst)
  6. Bhakti-Yoga (Yoga der Hingabe und Liebe).

Zum Bhakti Yoga zählen Rituale, wie Pujas oder Homas, sowie ein in dem Ashrams Morgens und Abends stattfindender Satsang (Zusammensein mit der Wahrheit), der klassischerweise mit einer Meditation beginnt.

Nach der Meditation folgt das Jaya Ganesha und das Mantra singen, das eine Anrufung verschiedener göttlicher Aspekte und Kräfte darstellt, die auch in uns enthalten sind. Im Anschluss wir aus einem spirituellen Text vorgelesen und Friedens- und Segensmantras wiederholt. Zum Schluss wird Essen dargebracht, welches nach dem Arati (Lichtzeremonie) als Prasadam (geweihtes Essen) unter den Anwesenden verteilt wird.

Puja Bhakti
 

ISKCON – die Hare Krishna Bewegung

Hippie 1970 WoodstockEine der wohl bekanntesten Organisationen, die den Weg des Bhakti-Yoga zur Grundlage haben, ist die Hare Krishna Bewegung.

Die im Jahre 1966 von Srila Prabhupada in Indien gegründete Internationale Gesellschaft für Krishna Bewusstsein (ISKCON), fand großen Anklang während der Hippie-Bewegung in den 1970 er Jahren und verbreitete sich zunehmend in Europa.

Swami_PrabhupadaDie Grundlage des Krishna-Bewusstsein ist das Chanten des Hare Krishna Mantras. Die Wiederholung des Hare Krishna Mantra soll indischen Schriften zufolge sehr glücksverheißend sein, um Selbstverwirklichung im vorherrschenden Kali Yuga (materiellen Zeitalter) zu erreichen. Neben dem gemeinsamen Singen gehören auch das Dienen, Japa Meditation, rituelle Verehrungen, das Studium der Bhagavad Gita und die Verteilung von Büchern und Zeitschriften zur spirituellen Praxisder Krishna Devotees.

Dies ist nur eine kleine Auswahl an Yoga Konzepten, die einen oder den hauptsächlichen Schwerpunkt auf dem Weg des Bhakti Yoga haben. Es gibt zudem aber noch viele weitere. Nicht zu vergessen ist allerdings das Bhakti nicht nur ein Weg, sondern ein universelles Prinzip ist, dass letztendlich, wie die Liebe, Teil eines jeden spirituellen Weges ist.

Maria Ma

Meine Name ist Maria Ma und ich habe meinen Yoga Blog <a href="http://www.ganzherzig.de/" title="Ganzherzig">ganzherzig</a> im Jahr 2013 gegründet. Da ich seit vielen Jahren auf dem Yogaweg bin, habe ich mit meinem Diplom in der Tasche nach meinem Soziale Arbeit Studium, ein Jahr in Südindien gelebt und gearbeitet. Während dieser Zeit durfte ich tief in das Konzept des Yoga eintauchen und hinduistische Mythen und Rituale kennen und lieben lernen.

2 thoughts on “9 Bhakti Yoga Praktiken – Das Yoga der Hingabe und Liebe

  1. Pingback: No place like home: siebter Yoga-Himmel in Köln | glow / eats

  2. Urs Wendel says:

    Toll, daß die neun Bhakti Yoga Praktiken hier aufgeführt sind. Obwohl ich sie bisher so geordnet gar nicht kannte bemerke ich, daß ich genau das tue. Es fing in einem Dunkelretreat im Jahr 2012 an. Ich kannte keinen Ramalinga Swami, hörte aber gerne das Lichtmantra Arut Perum Jothi. Rezitierte es mit der Mala… Irgendwann saß er mir dann gegenüber, etwa wie das Bild eines Negativ beim Entwickeln eines Fotos. Meine Betreuerin staunte noch mehr als ich, da mir erst später klar wurde wer das ist. 2014 besuchte ich alle wichtigen und bekannten Orte, wo er gewirkt hat. Auch Bhaktiyogis durfte ich kennenlernen. Vielleicht gibt es eine zehnte Technik. Ein offenes Herz, etwa so wie Jesus sagte, seid wie die Kinder. Namaste 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.