Mit Meditations-Apps in eine bessere Entspannung?

Meditations Apps

Meditation Smartphone Meditation beinhaltet für viele von uns soviele Herausforderungen und Schwierigkeiten. Erst einmal muss man überhaupt eine ruhige Minute finden, den inneren Schweinehund überwinden und sich trauen in die Ruhe zu gehen. Wenn diese Grundvoraussetzung geschaffen ist, müssen wir eine Sitzposition finden die es uns erlaubt bequem für einen längeren Zeitraum zu sitzen.

Handy ausschalten, damit man nicht gestört wird, hoffen das die Katze nicht an den Beinen vorbeischleicht und genau JETZT Aufmerksamkeit will. Hoffentlich klingelt der Postbote nicht an der Türe! Die Ablenkungsmöglichkeiten: Gewollte wie Ungewollte sind vielzählig.

Wenn wir endlich sitzen, die Augen geschlossen sind und die Meditation begonnen hat, schwirrt uns schon die Frage durch den Kopf: Wie lange muss ich eigentlich noch? Wieviel Zeit ist schon vergangen? 
Wir fühlen uns zurückerinnert an lange Autofahrten in Kindheitstagen, wo uns fünf Minuten wie eine Stunde vorkamen. Dann passiert es: Wir blinzeln kurz auf die Uhr des Handies um uns zu vergewissern, wie lange wir noch »müssen«. Schon ist man wieder raus aus der schönen Meditation und der eigentliche Nutzen ist dahin.

Um wirklich abschalten und entspannen zu können, gibt es mittlerweile zahlreiche Meditation-Apps auf dem Markt.
Einige davon habe ich auf Herz und Nieren getestet und für gut oder zumindest sehr schick befunden.

Samsara light

Diese Meditations-App ist so schlicht in ihrer Optik und Funktion das sie uns in der Meditation eigentlich nur inspirieren kann. Möge der Geist genauso schlicht zu halten sein. Ein weißer Kreis mit einer Zahl in der Mitte, das ist es… Der Kreis färbt sich mit ablaufender Zeit und die Zahl in der Mitte ist ein rückwärtslaufender Countdown. Ein Klang am Anfang und Ende startet und beendet die Meditation.

Auf Wunsch kann man Zwischenglocken einbinden. So weiß man genau, wie lange noch durchzuhalten ist. Zeit und Glockenintervalle lassen sich flexibel einrichten. That ́s it! Das ist alles, was die App kann, mehr muss sie auch nicht können!

I-Oi clock

Diese App ist eigentlich eine Wecker App, mit der man auf entspannte Art aufgeweckt wird. Verschiedene Klangschalen und Weckintervalle lassen sich so einstellen das man schonend und langsam über einen längeren Zeitraum sanft aufgeweckt wird. Funktioniert tatsächlich!

Viel interessanter ist die Möglichkeit die App als Meditations-App zu nutzen. 10 unterschiedliche Klangschalen Klänge (klingen sehr echt) können als Anfangs- und Endpunkt für die Meditation gesetzt werden. Die Meditationszeit ist flexibel einstellbar.

Relax Melodies

Aus einer riesigen Bibliothek können bis zu 96 unterschiedliche Geräusche eingestellt werden. Tropische Regenfälle sind genauso dabei wie verschiedene Tiergeräusche, Waldatmosphäre oder ein Wasserfall. Für den urbanen Yogi gibt es meditative städtische Geräuschkulissen. Das Rauschen einer Autobahn, entfernt klingende Spielplatzgeräusche oder das Rattern eines Zuges lassen einen entspannen.

Das Beste an der App? Man kann die verschiedenen Geräusche kombinieren, einzelne Lautstärken festlegen und seinen Wunschmix zusammenstellen. Die Lieblingskulissen kann man abspeichern und jederzeit abrufen. Da die App über Wecker- und Timerfunktionen verfügt, eignet sie sich auch als Meditations-App. Als Bonus gibt es verschiedene Wellenlängen, die das Gehirn mal mehr auf schlafen, meditieren oder entspannen einstellt.

App für iOS herunterladen =>

B-mashine

Eine echte Meditations-App mit Timer ist die Buddha-Box nicht. Ein integrierter Timer würde die App perfektionieren. Dennoch möchte ich euch diese empfehlen. Die original Buddha Machine kam 2005 auf den Markt, und das in realer, nicht virtueller App Form. Die Komponisten Christiaan Virant and Zhang Jian brachten die kleine schrille Box auf den Markt mit verschiedenen sphärischen Ambientklängen, die man zu Melodien mixen konnte. Eine Pitchfunktion erlaubt es in der App die Geschwindigkeiten zu verändern.

So können unzählige Kombinationsmöglichkeiten kreiert werden. Die entstandenen Klänge wirken entspannend und können wunderbar als Meditationshintergrund genutzt werden. Eine schöne Spielerei, die aufgrund ihrer unendlichen Mixmöglichkeiten immer wieder zum Ausprobieren einlädt.

Binaural

Diese App ist wegen ihrer schlichten grafischen Darstellung eine Augenweide und beruhigt den Geist. Unterschiedliche Tonarten auf verschiedenen Wellenlängen, aktivieren verschiedene Bereiche unseres Gehirns. Es gibt Deltawellen für einen besseren Schlaf, Thetawellen für die Meditation, Alphawellen zum Entspannen, Betawellen für mehr Aktivität und Gammawellen für eine bessere Problembewältigung. Zusätzlich können in drei Abstufungen Regengeräusche addiert werden.

Ich hoffe meine Auswahl war eine Inspiration auch selber nochmal auf die Suche zu gehen nach einer geeigneten App für dich. Das Angebot ist groß. Viel Spaß beim Ausprobieren der kleinen Entspannungshelfer. Und nicht vergessen: Telefon aus! Türklingel aus! Die Katze sperrst du am besten in ein anderes Zimmer, dann klappts auch mit der Meditation!

App für iOS herunterladen =>

Rene Kuepper

René ist Yogalehrer in Düsseldorf und unterrichtet dort in verschiedenen Yoga-Studios einen dynamischen Vinyasa-Stil. Seit seiner Yoga Alliance Ausbildung 2010 hat er sich besonders in den Bereichen Yoga und Medizin, sowie Seniorenyoga weitergebildet. In seinen Stunden mischen sich Einflüsse aus dem Iyengar und Sivananda Yoga mit seinem Vinyasa-Stil. Die Klassen sollen den Schülern Spaß bringen und ermutigen an ihre Grenzen zu gehen. Er möchte Momente schaffen, in denen sich der Blick für die Schüler nach Innen richten kann. In seinem Leben jenseits der Yogamatte ist er kreativer Kopf eines Designlabels und hat auch schon eine eigene Yogakollektion gelauncht. Seit 2014 schreibt René für verschiedene Yogaplattformen im Internet. Er öffnet den Blick in seine Welt und Sicht der Dinge zu verschiedenen Themen im Leben eines Yogi Besuchen kannst Du ihn auf seiner Homepage: <a href="http://www.yogahochdrei.de" title="yogahochdrei">www.yogahochdrei.de</a>

One thought on “Mit Meditations-Apps in eine bessere Entspannung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.