Yoga für Senioren: Die perfekte Bewegungsart für’s Alter!

yoga-senioren

Heute ist Internationaler Seniorentag! Was das mit Yoga zu tun hat? Eine ganze Menge! Denn Yoga ist die perfekte Bewegungsart für’s Alter: Die Übungen können wunderbar auf Senioren angepasst werden, sie machen den Körper auf sanfte Weise stärker, halten den Geist auf Trab und die Psyche stabil.

Natürlich muss es kein Ziel sein, mit 80 Jahren noch den Kranich (Bakasana) zu erlernen oder den Kopfstand – wie die 96 Jahre alte Dame (und Yogalehrerin) in diesem Video:

Doch sanftes Yoga kann selbst bei körperlich geschwächten Menschen Erstaunliches bewirken: Es verbessert das Körpergefühl, kräftigt Gelenke und Muskeln, stärkt die Konzentration und den Gleichgewichtssinn und kann sogar Krankheiten vorbeugen. Stärkere Beine und Gelenke vermindern zudem die Gefahr vor Stürzen. Durch gezielte Atemübungen entspannen sich Körper und Geist, die Durchblutung und der Lymphfluss werden gestärkt.

Altersgerechte Übungen

Wichtig ist, die Übungen an die körperlichen Kapazitäten mit all ihren Einschränkungen anzupassen. Muskeln, Knochen und Bänder sind im fortgeschrittenen Alter nicht mehr so strapazierfähig, die Kraft der Gelenke und der Motorik lassen nach. Oft kommen Beschwerden wie etwa Arthritis, Rheuma oder Herzkrankheiten hinzu – die wiederrum durch Yoga gemildert werden können.

Daher ist es vor allem für Senioren wichtig, Yoga unter professioneller Anleitung zu üben.

Der Yogalehrer sollte daher vor den Übungen Beschwerden und Einschränkungen abfragen, bevor er mit den Übungen beginnt. Je nach Vorkenntnissen und Yogastil kann es auch sinnvoll sein, eine eigene Seniorenyoga-Gruppe zu eröffnen.

Bei den Übungen kommt es nun weniger auf das lange Halten (kann Schmerzen verursachen) und eine perfekte Ausführung an, sondern mehr auf Wiederholungen, auf das Atmen und die Entspannung. Viele Übungen können auch so angepasst werden, dass sie den Schülern leichter fallen, etwa im Sitzen auf einem Stuhl statt auf dem Boden.

Lotuscrafts Yogakissen Meditationskissen Rund Lotus - Sitzhöhe 15cm - Waschbarer Bezug aus...
  • YOGA MEDITATIONSKISSEN BESTSELLER - Das praktische und vielseitige Yoga Bodenkissen von Lotuscrafts ist...
  • INDIVIDUELLE SITZHÖHE - Das Meditationskissen ist 15cm hoch. Die Füllung aus Bio Dinkelspelz kann bei...

Kopfüber-Asanas sollte man besser vermeiden, stattdessen die Wand oder einen Stuhl als Stütze hinzuziehen und nur die „halbe“ Beuge nach vorne machen. Auch andere Hilfsmittel, wie Gurte, Yogablöcke und -kissen können eine wertvolle Unterstützung liefern.

Besonders wichtig ist es, dass jeder selbst in sich hineinhorcht und seine Grenzen nicht überschreitet.

Yoga fur Senioren

Yoga Übungen für Senioren

Im Folgenden ein paar beispielhafte Übungen, die sich für Senioren eignen und jeweils an die Fähigkeiten des einzelnen angepasst werden können:

1Die Katze (Marjaryasana)

Marjayasana ahmt den Katzenbuckel nach, löst Verspannungen in Rücken und Nacken und hilft gegen Müdigkeit. Außerdem regt die Asana die Verdauung und die Durchblutung an.
Hier kann etwa ein Stuhl zur Hilfe genommen werden.

Yoga-Katze-Infografik

2Stellung des Kindes (Balasana)

Eine weitere Übung im Knien ist Stellung des Kindes (Balasana) . Diese Asana ist wunderbar zur Entspannung und wird oft vor, nach und zwischen anderen Yogaübungen praktiziert.
Sie hilft gegen Kopfschmerzen und Schwindel, beruhigt den Geist und die Nerven, den Rücken und die Schultern.

balasana-yoga-kind-infografik

3Der Krieger (Virabhadrasana)

Wem das Knien schwerfällt (und für alle anderen) empfehlen sich die ersten beiden Krieger-Posen . Hier spielt das Atmen und die Dehnung eine wichtige Rolle. Die Muskulatur wird sanft gestreckt und der Gleichgewichtssinn, die Konzentration und die Lunge gestärkt.

virabhadrasana-1

4Der Sonnengruß

Teile des Sonnengrußes eignen sich wunderbar für Senioren, um die Atmung zu vertiefen und den ganzen Körper zu entspannen. Du kannst Tadasana (Berghaltung) inklusive Streckung der Arme nach oben üben sowie den herabschauenden Hund (Adho Mukha Svanasana) – gegebenenfalls mit einem Stuhl als Armstütze.

Robin Pratap

Robin ist Co-Founder von ASANAYOGA.DE und schreibt regelmäßig über Themen, welche die Yoga Community bewegen. Mit seinem indischen Background ist er schon früh mit Yoga in Berührung gekommen. Nach dem Sustainable Development Studium in Indien und England, ist sein Ziel eine innovative Plattform zum Wissensaustausch für Yogis zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.