Yoga im Flugzeug: So bleibst du auf langen Reisen fit

yoga-im-flugzeug

Die Koffer sind gepackt, die Reise kann beginnen – einzig die stressigen Stunden am Flughafen und dann der überschaubare Raum im Flugzeug trüben mitunter die Vorfreude auf das ersehnte Ziel, das kommende Abenteuer und Entspannung. Um genau diese Zeit in einer möglichen Enge hoch oben über den Wolken auch zu einem Erlebnis für Körper und Geist werden zu lassen, haben die Autorinnen (und Schwestern) Anne-Mareike Schultz und Inken-Christine Schultz den Ratgeber für entspanntes Reisen geschrieben. Während ihrer Trips rund um die Welt wurden Yoga-Übungen entwickelt, die selbst auf dem Flugzeugsitz praktiziert werden können und somit lästigen Verspannungen im Körper vorbeugen. Wert legten die Autorinnen, die selbst seit vielen Jahren Yoga intensiv erleben, vor allem darauf, jede Übung für Anfänger und Fortgeschrittene zu gestalten. Alle Yoga-Sequenzen sind detailreich beschrieben und in hochwertigen farbigen Bildfolgen dargestellt. Aber „Yoga im Flugzeug” endet nicht mit der Landung – der Koffer kann im Terminal ein Begleiter für weitere Übungen sein. Sieben Übungen zeigen, wie man ihn nach der Landung effektiv für Yoga nutzt.

„Yoga im Flugzeug“ will die Vorfreude auf Urlaub und Entspannung steigern und gleichzeitig die Reiselust wecken – die sechs Yoga-Sequenzen tragen deshalb die Namen London-Heathrow, New York, Shanghai, Sydney, Honolulu und Rio de Janeiro. Neben den Übungen bietet das Buch noch unzählige Tipps zur Reisevorbereitung, zum Yoga-Equipment, zur passenden Bekleidung und Musik.

Wir stellen euch heute schon drei Übungen aus dem Buch vor.

1Yoga im Flugzeug: Kniebeugen zur Streckung von Beinen und Rücken

yoga-im-flugzeug-kniebeug

Eine ganz einfache, aber effektive Übung, die deinen Rücken und deine Beine mal wieder so richtig streckt. Gerade auf Langstreckenflügen kannst du so ein bisschen Schwung in deinen gesamten Körper bringen. Und so geht’s:

  • Hebe beim Einatmen mit geradem Rücken dein linkes Bein, indem du dein Knie mit beiden Händen umfasst. Schaue dabei an die Decke
  • Atme nun lange ein und aus und lege dann deine Stirn auf dein Knie, mache dabei einen runden Rücken
  • Stelle deinen Fuß in einer fließenden Bewegung wieder auf den Boden ab.
  • Führe diese Übung nun mit der anderen Seite durch.

2Yoga im Flugzeug: Armstrecker für ordentlich Raum im oberen Rücken

yoga-im-flugzeug-armstrecker

Auch deine Arme leiden ein wenig, wenn du lange im Flugzeug sitzt. Besonders, wenn du ein schweres Backpack mit dir herumschleppst, können deine Arme schon auf dem Weg zum Flughafen leiden. Nimm dir Zeit für deine Arme und führe diese einfache Übung durch.

  • Ruhe einen Moment in der einfachen Einstiegshaltung.
  • Führe deinen linken Arm von unten auf den Rücken zwischen die Schulterblätter. Deine Handfläche zeigt dabei nach außen.
  • Führe dann deinen rechten Arm über die Schulter und versuche mit deiner rechten Hand deine linke Hand zu greifen.

  • Atme bewusst ein und aus.
  • Spanne deine Beckenbodenmuskulatur an.
  • Halte diese Position für 4 bis 8 Atemzüge.
  • Dann wechsle die Seiten.
  • Du beendest die Übung, indem du deine Hände sanft löst und auf deine Oberschenkel gleiten lässt.
  • Tipp: Für den Fall, dass es dir nicht gelingt, deine Hände zu berühren, nimm dir ein Tuch bzw. Schal zur Hilfe, das bzw. den du in deinem Handgepäck gut verstauen kannst. Damit verlängerst du deine Arme.

3Yoga im Flugzeug: Dein Koffer als perfektes Hilfsmittel

yoga-im-flugzeug-koffer

Du fragst dich immer, wie man auf Reisen am besten Sport machen kann? Na, ganz einfach: Indem du deine Reiseutensilien zu Sportmitteln umfunktionierst und mit ihnen übst, wie hier mit dem Koffer:

  • Der Koffer steht frontal mit einer Beinlänge Abstand vor dir, der Ausziehgriff ist herausgezogen. Ziel ist es, dass dein Fuß auf dem Koffer abgelegt wird. Um eine maximale Dehnung zu erreichen, sollte der Abstand zum Koffer nicht zu gering sein.
  • Eine Möglichkeit, um deine Hüfte nicht zu verdrehen, wäre, dass du dich mit dem Rücken an eine Wand am Flughafen lehnst.
  • Atme ein, hebe deinen rechten Fuß und lege ihn auf dem Koffer ab.
  • Atme aus, beuge deinen Oberkörper gerade nach vor in Richtung deines gestreckten Beines. Eine Hand ist am Koffergriff, die andere Hand wandert in Richtung des ausgestreckten Beines.
  • Halte diese Position für 4 bis 8 Atemzüge und wechsele dann die Seiten.
  • Tipp: Achte darauf, dass der Koffer nicht wegrollt.

Du siehst, so schwer ist es gar nicht, auch auf Reisen ein bisschen aktiv und fit zu bleiben. Probier es doch mal aus!

„Yoga im Flugzeug“ von Anne-Mareike Schultz und Inken-Christine Schultz. Erschienen am 30. Mai 2016 im ViaNaturale Verlag Neumünster. 196 Seiten, durchgehend 4-farbig gedruckt, broschiert, 7,60 Euro. Erhältlich im Buchfachhandel, beim ViaNaturale Verlag (www.vianaturale.de) und bei Amazon (ISBN 978-3-9817978-0-0).

Anne Steinbach

Anne ist Reisejournalistin, Bloggerin und schon seit vier Jahren in Indonesien verliebt. Manchmal teilt sie diese Liebe auch mit anderen Ländern in Südostasien, dann packt sie ihren Schrammel-Backpack und zieht los. Yoga macht sie schon seit 5 Jahren und hat gerade Bikram für sich entdeckt. Nur an das Schwitzen muss sie sich noch gewöhnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.